Stand: 05.03.2020 05:10 Uhr

"Fidelio" am Brandenburger Tor in Schwerin

Der Entwurf des Bühnenbildes für die Oper "Fidelio" auf dem Alten Garten in Schwerin. © Staatstheater Schwerin Foto: Silke Winkler
"Fidelio" spielt in diesem Jahr vor dem Brandenburger Tor - mit dem Schweriner Schloss im Hintergrund.

Am 12. Juni beginnen in diesem Jahr die Schlossfestspiele Schwerin mit einer Doppelpremiere. "Fidelio" und "Die Schildbürger - ein Narrenspiel" stehen auf dem Spielplan. Auf dem Alten Garten der Landeshauptstadt wird das Brandenburger Tor das zentrale Element der Freilichtbühne sein. Bühnenbildner Roy Spahn und Opernregisseur Roman Hovenbitzer finden, es passe  gut in das historische Ensemble aus Schloss, Staatstheater und Museum, das sich um den Status als Weltkulturerbe bewirbt.

Ort der Selbstvergewisserung

Das Brandenburger Tor sei für die Deutschen ein Ort der Selbstvergewisserung, es könne schlaglichtartig deutsche Geschichte beschreiben, sagte Hovenbitzer bei der Vorstellung des Entwurfs des Bühnenbildes in Schwerin. "Jeder verbindet mit diesem Bauwerk auch ganz bestimmte Blicke auf deutsche Geschichte, Erinnerungen, Zukunftsaussichten. Und das Tolle an dem Stück ist ja, das es im Grunde nicht zähmbar ist." Außerdem könne das Bühnenbild, so hofft er, den Einheimischen auch tagsüber etwas geben, "etwas, das sie nicht nur im Scheinwerferlicht etwas angeht". Neben dem Brandenburger Tor wird es den Zeitbezug geben: eine klassische Würstchenbude zur großen Oper.

VIDEO: Schweriner Schlossfestspiele feiern Beethoven (3 Min)

Architekturzitate für das Narrenspiel

Das Narrenspiel "Die Schildbürger" wird währenddessen im Innenhof des Schweriner Schlosses gespielt - also ironischer Weise genau dort, wo der Landtag Mecklenburg-Vorpommern seinen Sitz hat. Bühnenbildner Joachim Hamster Damm hat dazu viele Details der Schlossarchitektur, des "Zuckerbäckerbaus" wie er sagte, in sein Bühnenbild aufgenommen. "Mit den Architekturzitaten zu spielen hat natürlich hauptsächlich damit zu tun, dass der Zuschauer, wenn er im Schloss-Innenhof sitzt, teilweise auf die Fenster der Fraktionen des Landtags schaut. Deshalb war es naheliegend, die `Schildbürger´ in den Landtag von Schwerin zu verlegen. Und der Zuschauer kann sich auf die Suche machen, welche Zitate von welchen Ecken der Fassade verwendet wurden." Martin Nimz, der das Stück inszeniert, versprach indes, sich nicht an die historische Vorlage zu halten. Er will nach Schildbürgerstreichen suchen, die in Mecklenburg und in Schwerin gespielt wurden. Die Schlossfestspiele finden bis zum 11. Juli statt.

Dieses Thema im Programm:

Nordmagazin | 04.03.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Grafik mit der aktuellen "Corona-Ampel" für Mecklenburg-Vorpommern. © NDR

Corona in MV: 85 neue Infektionen, 2.876 insgesamt

Die meisten Infektionen gibt es im Kreis Vorpommern-Greifswald. Jetzt gelten drei Kreise sowie Schwerin als Risikogebiet. mehr

Schwerin: Manuela Schwesig (SPD), die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, sitzt vor ihrer Regierungserklärung auf der Regierungsbank und spiegelt sich in einer Plexiglaswand, die als Corona-Schutzmaßnahme errichtet wurde. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Corona-Verordnung: Viele Verschärfungen, wenige Ausnahmen

Die neuen Regeln gelten von Montag an. Touristen müssen demnach bis Donnerstag aus Mecklenburg-Vorpommern abreisen. mehr

Mäusebussard © NDR Foto: Karl-Heinz Fritschek aus Neubrandenburg

Vogelgrippe erreicht MV: Virus bei einem Bussard nachgewiesen

Bei einem auf Rügen verendeten Mäusebussard haben Experten vom FLI jetzt das Vogelgrippe-Virus H5N5 nachgewiesen. mehr

Landesparteitag der Grünen in Güstrow. © Jürn-Jakob Gericke Foto: Jürn-Jakob Gericke

Grünes Spitzenteam gewählt: Anne Shepley und Harald Terpe

Wegen zunehmender Corona-Infektionen hatten die Grünen ihren Parteitag verkürzt und die Vorsichtsmaßnahmen verschärft. mehr