Stand: 08.09.2020 19:53 Uhr

Erstmals Kulturpolitische Leitlinien für MV

Bettina Martin © NDR Foto: NDR
Das Geld aus dem "Innovationsfonds Kultur" könne insbesondere zum Aufbau von Netzwerken oder zur Umsetzung von Projektideen eingesetzt werden, sagte Kulturministerin Bettina Martin (SPD). (Archivbild)

Mit einem "Innovationsfonds Kultur" in Höhe von 400.000 Euro soll die Zusammenarbeit und damit die Flächenwirkung von Kulturschaffenden in Mecklenburg-Vorpommern spürbar verbessert werden. Das Geld könne insbesondere zum Aufbau von Netzwerken oder zur Umsetzung von Projektideen eingesetzt werden, sagte Kulturministerin Bettina Martin (SPD) am Dienstag in Schwerin bei der Vorstellung der Kulturpolitischen Leitlinien. Dass sie jetzt vorliegen - im Konsens von Politik und Kulturschaffenden - sei besonders und stärke das Kulturland Mecklenburg-Vorpommern, betonten Martin und der Vorsitzende des Landeskulturrats, Michael Körner. Für beide sind die Leitlinien nicht das Ende einer Diskussion, sondern der Auftakt und zugleich Aufgabe für die kommenden Jahre.

Einbindung breiter Kulturkreise

Körner hob die Einbindung breiter Kulturkreise beim Entwickeln der Leitlinien hervor. Jeder, der wollte, habe seine Vorstellungen und Forderungen einbringen können. "Am Ende wurde ein Konsens erzielt, und das ist nicht selbstverständlich in Kunst und Kultur", sagte Körner. Mit der Verabschiedung der Leitlinien sei allerdings auch die Erwartung verbunden, dass Land, Kreise und Kommunen ihren finanziellen Verpflichtungen nachkommen. Besorgt zeigte sich Körner, dass Corona-bedingt wegbrechende Steuereinnahmen die Spielräume einengen könnten.

Landesmittel von jährlich 9,5 Millionen Euro verfügbar

Der in einer knapp 40-seitigen Broschüre zusammengefasste Handlungsrahmen war in einem 2017 begonnenen Diskussionsprozess zwischen Künstlern, Kultur- und Kunstverbänden, Landesregierung und Kommunalvertretern entwickelt worden. Er enthält eine Vielzahl von Handlungsempfehlungen zur künftigen Kulturförderung im Land. Nach Angaben Martins stehen für die Unterstützung von Kulturvereinen und Künstlern jährlich Landesmittel in Höhe von 9,5 Millionen Euro bereit. Diese würden seit 2020 um jeweils 2,5 Prozent pro Jahr erhöht. Damit sollen Kunst und Kultur in Mecklenburg-Vorpommern zukünftig stärker wahrgenommen, Kooperationen im Kulturbereich zwischen verschiedenen Einrichtungen erleichtert werden.

Weitere Informationen
Festspiele Mecklenburg-Vorpommern.

Kultur trotz Corona: Festivals in Mecklenburg-Vorpommern

Aufgrund der Corona-Krise fallen in diesem Sommer alle Festivals aus. Der NDR bietet ein Alternativ-Programm. Übersicht der Aktionen in Mecklenburg-Vorpommern. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 08.09.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Auf einem Smartphone ist "Impfpass" zu lesen, daneben liegt ein gelber Papier-Impfausweis. © picture alliance/Kirchner-Media/Wedel Foto: Kirchner-Media/Wedel

Digitaler Corona-Impfausweis startet holprig in MV

Es gibt noch technische Probleme. So können viele Apotheken noch nicht die notwendigen Zertifikate erstellen. mehr