Drachenbootfestival: Zwei Männer waren von Anfang an dabei

Stand: 18.08.2023 19:19 Uhr

An diesem Wochenende findet auf dem Schweriner Pfaffenteich zum 30. Mal das Drachenbootfestival statt. Heiko Stolp und Manfred Russ waren von Anfang an dabei.

In den unsicheren Zeiten nach der Wiedervereinigung etwas gemeinsam zu machen – dieser Wunsch inspirierte Manfred Russ 1992, auf dem Pfaffenteich in Schwerin zum ersten Mal ein Drachenbootfestival zu organisieren. Er war aus Hamburg nach Mecklenburg-Vorpommern gezogen und hatte in der Landeshauptstadt eine Anwaltskanzlei eröffnet. Ein Jahr später bereits kam die Europameisterschaft nach Schwerin, Russ organisierte alles in Eigenregie. Und sein Freund Heiko Stolp war immer an seiner Seite.

Die Ufer waren schwarz vor Menschen

Heiko Stolp und Manfred Russ als Zuschauer bei einem der ersten Drachenbootrennen auf dem Schweriner Pfaffenteich. © NDR Foto: Screenshot
Heiko Stolp und Manfred Ruiz als Zuschauer bei einem der ersten Drachenbootrennen auf dem Schweriner Pfaffenteich.

Die Ufer waren 1993 schwarz vor Menschen. "Sie schauten, sie waren begeistert. Es war einfach eine mega Aufbruchzeit", erinnert er sich. Für Heiko Stolp war das Drachenbootfahren seitdem "sein Leben". Er trainierte fünfmal in der Woche mit seinem Team, den Schweriner Dragons.1996 nahmen sie an der Weltmeisterschaften im Mutterland dieses Sports auf den Jüjang See in China teil. Sie landeten auf dem dritten Platz. Ihr größter Erfolg bis dahin. "Wir haben einfach unser Leidenschaft ausgelebt, das war eigentlich alles. Wir hatten einfach Bock drauf gehabt, sowas zu tun.“ 2005 kam die Weltmeisterschaft nach Schwerin auf den Pfaffenteich. Die Nationen marschierten mit ihren Flaggen und Drachentänzen durch die Innenstadt. Das Team MV holte siebenmal Gold.

"Das hätte auch schiefgehen können"

Längst ist aus dem Drachenbootfestival ein Volksfest geworden. Anfangs waren gerade einmal acht Teams am Start. Zwischenzeitlich waren es schon mal 280. "Ich freue mich, aber ich hefte mir nichts ans Hemd, weil das hätte ebenso gut nach drei Jahren auch schiefgehen können", sagt Manfred Russ. "Da bist du sehr bescheiden", entgegnet Heiko Stolp, "ich glaube, es hätte kein anderer machen können".

Weitere Informationen
Eine Schlagfrau treibt beim Drachenbootrennen in Schwerin die Paddler an. © NDR Foto: Gabriele Kaulfürst aus Schwerin

Energieversorger paddeln zum Start des 30. Drachenbootfestivals

Zum 30. Mal treten Teams aus ganz Deutschland auf dem Schweriner Pfaffenteich bei dem mehrtägigen Fest gegeneinander an. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 18.08.2023 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Eindrücke vom Airbeat One Dance Festival 2024. © N-JOY/NDR Foto: Benjamin Hüllenkremer

Airbeat One in Neustadt-Glewe: Die fette Party ist gelaufen

Seit 6 Uhr früh ist die Musik aus - die Airbeat One in Neustadt Glewe ist beendet. Bis in die Nacht feierten 65.000 Menschen. mehr

Die neue NDR MV App

Ein Smartphone zeigt die Startseite der neuen NDR MV App © NDR Foto: IMAGO. / Bihlmayerfotografie

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - die neue NDR MV App

Artikel, Podcasts, Livestreams: Die NDR MV App ist ganz neu: übersichtlich, kompakt, benutzerfreundlich, aktuell. mehr