Stufenkarte nach risikogewichteten Kriterien für Mecklenburg-Vorpommern vom 3. August 2021.

Corona in MV: 80 Neuinfektionen, kein weiterer Todesfall

Stand: 03.08.2021 16:24 Uhr

In Mecklenburg-Vorpommern haben die Behörden seit Montag 80 neue Corona-Infektionen registriert. Es wurde kein Todesfall gemeldet. Der Landesinzidenzwert steigt auf 10,6.

Die Zahl der registrierten Corona-Neuinfektionen ist in Mecklenburg-Vorpommern seit Montag um 80 weitere Fälle gestiegen (Stand: Dienstag, 15:09 Uhr). Insgesamt wurden dem Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGuS) seit März 2020 im Land 44.545 Infektionen gemeldet. Laut einer Schätzung des Robert Koch-Instituts (RKI) sind in Mecklenburg-Vorpommern 43.089 (+10) der positiv getesteten Menschen von einer Covid-19-Erkrankung genesen. Die Zahl der Todesfälle im Nordosten liegt bei 1.180 (+0). Den Angaben des LAGuS zufolge wurden mit Stand Montag im Nordosten bislang 1.762.597 Impfdosen verabreicht. Demnach sind 963.814 Menschen mindestens einmal geimpft worden (Impfquote 59,9 Prozent). Vollständig geimpft sind 840.634 Menschen (Impfquote 52,3 Prozent).

Weitere Informationen
Corona-Infektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen 7 Tagen

Corona-Karte: Inzidenzwerte in den Landkreisen

Unsere interaktive Karte zeigt, wo die Corona-Hotspots im Norden liegen. Dort ist die Sieben-Tage-Inzidenz besonders hoch. mehr

Inzidenzwert in MV steigt auf 10,6

Landesweit steigt der Inzidenzwert von 8,4 auf 10,6 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen Wochenfrist. In Nordwestmecklenburg liegt der Sieben-Tage-Inzidenzwert bei 21,6, danach folgt der Kreis Ludwigslust-Parchim mit 15,6 und Vorpommern-Greifswald mit 11,9. In der Landeshauptstadt Schwerin liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei 11,5. Der Landkreis Rostock meldet einen Wert von 8,8 und die Stadt Rostock einen Wert von 8,6. Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte meldet eine Inzidenz von 3,5. Der Kreis Vorpommern-Rügen weist einen Wert von 8,5 auf. Die Corona-Regeln richten sich nach der - farblich markierten - Stufe, die eine Region laut "Corona-Ampel" erreicht hat.

Weitere Informationen
Eine Verkehrsampel zeigt grünes Licht. © Chromorange Foto: Karl-Heinz Spremberg

So funktioniert die neue Corona-Ampel in MV

Welche Corona-Regeln gelten in meiner Region? Neben der Sieben-Tage-Inzidenz hängt das auch von der Auslastung der Krankenhäuser und der Impfquote ab. mehr

Zehn Menschen mit Covid-19 im Krankenhaus

Nach jüngsten Zahlen des LAGuS und des Gesundheitsministeriums werden landesweit derzeit zehn (+3) Menschen wegen einer Covid-19-Erkrankung in einem Krankenhaus behandelt, von ihnen liegt einer (+1) auf einer Intensivstation. Laut Intensivregister wird ein (+1) Patient invasiv beatmet. Das Register weist für Mecklenburg-Vorpommern 497 belegte und 111 freie Intensivbetten aus (Stand: Dienstag 14:19 Uhr).

Die meisten Infektionen weiterhin in Nordwestmecklenburg

Die meisten Infizierten gab beziehungsweise gibt es nach Angaben des LAGuS mit bislang 10.068 (+10) Infektionen im Landkreis Vorpommern-Greifswald. Im Kreis Mecklenburgische Seenplatte sind es insgesamt 8.778 (+0) Fälle. Im Kreis Ludwigslust-Parchim gibt es bislang 7.347 (+18) Infektionen. Im Landkreis Rostock wurden 4.552 (+7) Infektionen gemeldet. Für den Landkreis Vorpommern-Rügen meldet das LAGuS 3.917 (+10) Fälle. Im Landkreis Nordwestmecklenburg registrierten die Behörden 3.933 (+20) Menschen, die sich nachweislich mit dem Coronavirus infiziert haben. Die niedrigsten Gesamtzahlen weisen weiterhin die Hansestadt Rostock mit 3.202 (+9) und die Landeshauptstadt Schwerin mit 2.748 (+6) Fällen auf.

Weitere Informationen
Brigitte Schnellhammer © NDR

Corona und wir in MV: Wie es uns geht, was wir jetzt brauchen!

Im Frühjahr 2020 haben sich in Mecklenburg-Vorpommern die ersten Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Der NDR blickt auf eine turbulente Zeit zurück. mehr

Kein aktives Infektionsgeschehen in den Kitas

Das LAGuS veröffentlicht auch Zahlen zur Lage in den Altenheimen sowie in den Schulen und in den Kitas. Demnach gibt es mit Stand Dienstag an keiner Kita (+-0) ein aktives Infektionsgeschehen. An den Schulen in Mecklenburg-Vorpommern gibt es derzeit ein (+1) aktives Infektionsgeschehen. Betroffen ist eine Lehrperson. Aus den Altenpflegeeinrichtungen meldete das LAGuS kein aktives Infektionsgeschehen.

Weitere Informationen
Viren schweben durch einen Tunnel aus Zahlen. © Fotolia, panthermedia Foto: Mike Kiev, lamianuovasupermail

Warum gibt es widersprüchliche Corona-Zahlen?

Oft stimmen die veröffentlichten Infektionszahlen auf der RKI-Seite und bei NDR.de nicht überein. Wir erklären, warum. mehr

Wen erfasst die Statistik?

In der täglichen Corona-Statistik des LAGuS sind nur Menschen erfasst, die in Mecklenburg-Vorpommern ihren Erstwohnsitz haben. Das LAGuS gibt darüber hinaus regelmäßig Berichte über Infektionen bei Gästen heraus. Das sind all jene Menschen, bei denen eine Infektion in Mecklenburg-Vorpommern festgestellt wurde, die aber keinen Erstwohnsitz im Land haben.
Die grafische Aufbereitung als Landkarte zeigt die Ampelstufen der risikogewichteten Karte des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Die Zahlenwerte zeigen den Inzidenzwert jeder Region. Die Einfärbung des jeweiligen Bereichs orientiert sich aber an der risikogewichteten Karte: dabei finden auch die Anzahl der Patienten im Krankenhaus und auf Intensivstationen eine Rolle. Dies soll einen genaueren Überblick auf das Infektionsgeschehen in Mecklenburg-Vorpommern ermöglichen. Der Inzidenzwert allein hat darum nicht allein Einfluss auf die Ampelstufenfarbe.

 

Corona in MV
Menschen fotografieren den bunt angeleuchteten Großsegler "Mir" am Hafen Warnemünde. © NDR Foto: Helmut Strauß aus Grevesmühlen

Die Hanse Sail 2021 in Rostock unter Corona-Bedingungen

Das bedeutet Einschränkungen für die Besucher im Stadthafen, in sogenannten Erlebnisbereichen und auf den Gästeschiffen. mehr

Eine Jugendliche wird gegen Covid-19 geimpft. © picture alliance/SvenSimon/Frank Hoermann Foto: Frank Hoermann

Landesregierung wartet auf grünes Licht der Impfkommission

An der Impfpraxis für 12- bis 17-Jährige ändert sich in Mecklenburg-Vorpommern vorerst nichts. mehr

Eine Spritze mit einer Beschriftung im Hintergrund "Sputnik V" © picture alliance / ZUMAPRESS Foto: Thiago Prudencio

Corona-Chefberater rät Schwesig von Sputnik V ab

Die Vorverhandlungen der Landesregierung von MV über den Ankauf des Corona-Impfstoffs mit Russland laufen jedoch weiter. mehr

Schüler schreiben in einem Unterrichtsraum vom Gymnasium Mellendorf in der Region Hannover ihre Abiturklausur im Fach «Geschichte». © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Die Schule in Mecklenburg-Vorpommern hat begonnen

Die Ferien sind vorbei, nun wird wieder gelernt: Die Kinder und Jugendlichen müssen dabei weiterhin Corona-Regeln befolgen. mehr

Weitere Informationen
Eine Zusammenstellung von Bildern: Christian Drosten, eine Flasche Cocid 19 Vaccine, Eine alte Frau bei der ein Corona Test durchgeführt wird. © picture alliance, colourbox Foto: Michael Kappeler

Corona-Chronologie: Die Ereignisse im Norden

Ende 2019 bricht in China eine bis dato unbekannte Lungenkrankheit aus. Wenige Wochen später gibt es den ersten Fall im Norden. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 02.08.2021 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Eine Spritze mit einer Beschriftung im Hintergrund "Sputnik V" © picture alliance / ZUMAPRESS Foto: Thiago Prudencio

Corona-Chefberater rät Schwesig von Sputnik V ab

Die Vorverhandlungen der Landesregierung von MV über den Ankauf des Corona-Impfstoffs mit Russland laufen jedoch weiter. mehr