Stand: 15.06.2020 10:47 Uhr

Corona: Kneipen und Bars dürfen unter Auflagen öffnen

Ein Kellner stellt in einem Wirtshaus ein Bierglas auf Theke. © Herbert Lehmann/ picturedesk. com Foto: Herbert Lehmann
Bars und Kneipen in Mecklenburg-Vorpommern dürfen zunächst bis Mitternacht geöffnet werden.

Seit Inkrafttreten der Corona-Beschränkungen dürfen von Montag an erstmals wieder Kneipen und Bars in Mecklenburg-Vorpommern öffnen. Zum ersten Mal seit Gründung des Landes gibt es eine Sperrstunde für Barbesitzer. Um Mitternacht ist Schluss. Das geht aus der aktuellen Corona-Verordnung der Landesregierung hervor. Mehr als 90 Prozent der Kneipiers sehen unter diesen Vorraussetzungen keinen wirtschaftlichen Betrieb ihres Lokals. Das ergab eine Umfrage des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes MV. Bereits seit Sonnabend haben Konzerthäuser und Theater wieder die Erlaubnis, zu öffnen. Clubs und Diskotheken bleiben geschlossen.

Viele Spaß- und Erlebnisbäder bleiben zu

Die meisten Spaß- und Erlebnisbäder öffnen heute nicht, obwohl sie laut Landesverordnung die Erlaubnis dazu haben. Das Wonnemar in Wismar zum Beispiel bleibt geschlossen. Dort müsse noch das Ergebnis der Wasserproben abgewartet werden, sie würden auf Verunreinigungen untersucht, hieß es vom Management des Erlebnisbades. Auch das Gesundheitsamt müsse seine Erlaubnis noch erteilen. Das Wonnemar öffnet voraussichtlich am kommenden Sonnabend wieder. In der Region Rostock werden einige Bäder derzeit saniert und bleiben deshalb geschlossen. Für den Betreiber des Aquadrom Graal-Müritz gibt es noch grundsätzliche Unklarheiten zu den Vorgaben des Landes - auch dieses Freizeitbad öffnet vorerst nicht.

Touristen aus dem EU-Ausland dürfen wieder einreisen

Urlauber und Tagesgäste nutzen das Sommerwetter am Strand von Zinnowitz auf der Insel Usedom © dpa
Ausländische Touristen müssen eine Übernachtung gebucht haben und dürfen nicht aus Hotspot-Gebieten kommen.

Außerdem dürfen Touristen aus dem EU-Ausland wieder Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern machen. Voraussetzung ist aber, dass die Gäste eine Übernachtung gebucht haben. Tagestouristen dürfen weiterhin nicht in den Nordosten kommen. Innenminister Lorenz Caffier (CDU) räumte ein, dass es keine umfangreiche Kontrollen geben werde, die Polizei kontrolliere nur stichprobenartig. Zudem folgt das Land einer Empfehlung des Robert-Koch-Instituts: Ausländische Gäste aus sogenannten Risikogebieten mit vielen Infektionen dürfen laut Wirtschaftsministerium nur dann einreisen, wenn sie spätestens 48 Stunden vor Einreise einen Corona-Test gemacht haben und dieser negativ ausgefallen ist.

Keine Abstandsregeln bei besonderen Familienfeiern

Heute treten noch weitere Lockungen in Kraft, die die Tourismusbranche gefordert hatte: Hotels und Pensionen können ab sofort wieder 100 Prozent ihrer Betten belegen, statt bisher 60 Prozent. Zudem sind von heute an wieder besondere Familienfeiern mit bis zu 75 Teilnehmern erlaubt. Dazu zählen Hochzeiten, Jugendweihen, Konfirmationen, Firmungen und Beerdigungen. Abstandsregeln gelten dabei nicht mehr. Bei anderen Familienfeiern sind maximal 50 Teilnehmer zugelassen. Außerdem dürfen Altenheimbewohner ab sofort von unterschiedlichen Menschen besucht werden und es dürfen jetzt auch zwei Besucher gleichzeitig da sein.

Weitere Lockerungen möglicherweise am Mittwoch

Die Länderchefs beraten am Mittwoch mit Bundeskanzlerin Merkel über weitere Lockerungen der Corona-Beschränkungen. Dabei wird es unter anderem vermutlich um eine bundesweite Regelung zu Corona-Tests an Schulen und in Kitas gehen. Dafür hatte sich am Wochenende auch Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) ausgesprochen.

Weitere Informationen
Logo und das Gebäude des Hauptsitzes der Weltgesundheitsorganisation in Genf © dpa-Bildfunk Foto: Salvatore Di Nolfi, KEYSTONE/dpa

Coronavirus-Blog: WHO berät über internationalen Gesundheitsnotstand

Die Entscheidung selbst wird voraussichtlich frühestens am Montag bekannt gegeben. Der Freitag im Blog. mehr

 

Weitere Informationen
7-Tages-Inzidenz der Hospitalisierungen vom 27. Januar 2023. © NDR

Corona in MV: 173 Neuinfektionen - ein weiterer Todesfall

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen in Mecklenburg-Vorpommern liegt bei 75,3. Die Hospitalisierungsinzidenz sinkt auf 3,8. mehr

Ein Mann im Kasack hält eine Einmal-Maske in den Händen © Colourbox Foto: -

Bleibt es bei der Maskenpflicht im Gesundheitswesen?

Verschiedene Ärztevertreter haben sich für eine Abschaffung ausgesprochen. Landes- und Bundesgesundheitsministerium sind dagegen. mehr

MV-Agrarminister Till Backhaus (2.v.l.) am Messestand der Müritzfischer auf der Grünen Woche in Berlin. © Franziska Drewes Foto: Franziska Drewes

Grüne Woche: 30.000 beim MV-Ländertag in Berlin

Die Aussteller in der MV-Halle waren mit dem Ländertag am Sonnabend sehr zufrieden. Einige regionale Erzeuger sprechen bereits jetzt von Rekordumsätzen. mehr

Eine Frau sitzt erschöpft auf einem Sofa © Colourbox Foto: Aleksandr

Drese: Long-Covid-Untersuchungen sollen Kassenleistung werden

Mecklenburg-Vorpommern investiert knapp drei Millionen Euro in die Erforschung und Behandlung von Long-Covid im Land. Die Diagnostik ist bislang keine Kassenleistung. mehr

Vier Spritzen mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer liegen im Corona-Impfzentrum bereit. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Corona-Impfzentren in MV schließen

Wegen geringer Auslastung: Die staatlichen Impfzentren in Mecklenburg-Vorpommern werden in wenigen Wochen geschlossen. mehr

Eine medizinische Mund-Nasen-Maske liegt auf dem Bahnsteig im U-Bahnhof Burgstraße in Hamburg. © picture alliance/dpa Foto: Marcus Brandt

Drese befürwortet Ende der Maskenpflicht im Fernverkehr

Die stabile Infektionslage macht die Aufhebung möglich. Ab 2. Februar entfällt die Maske in MV auch im ÖPNV. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 15.06.2020 | 06:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Coronavirus

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Eine Mitarbeiterin im Schutzanzug im Hochsicherheitslabor im Friedrich-Loeffler-Institut auf Riems. © dpa Foto: Stefan Sauer

Greifswalder Experten beunruhigt Vogelgrippe-Ausbruch auf Nerzfarm

Die Experten sehen Anzeichen dafür, dass das Virus H5N1 mehr Gelegenheiten bekommt, Säugetiere zu infizieren und so auch dem Menschen gefährlich werden könnte. mehr

NDR MV Highlights

Der SG Wöpkendorf in neuen Trikots © NDR.de Foto: Vanessa Kiaulehn

Kuna packt an - für die Vereine in unserem Land

An jedem letzten Freitag im Monat haben Vereine die Chance auf 1.000 Euro. Hier können Sie sich jetzt anmelden. mehr

Moderatorin Theresa Hebert summt die neuen Kopfhörerhits ein © NDR Foto: Jan Baumgart

Die NDR 1 Radio MV Kopfhörer-Hits: Titel erraten und gewinnen

Gesummten Titel erraten und mehrmals täglich mindestens 100€ gewinnen: Vom 9. Januar bis zum 3. Februar hören Sie bei NDR 1 Radio MV die Kopfhörer-Hits mehr

Lottokugeln fliegen vor blauem Hintergrund. © Fotolia Foto: ag visuell

Spielend gewinnen: Zeit ist Geld beim Quiz 6 in 49

Das schnellste Quiz in Mecklenburg-Vorpommern in der Stefan Kuna Show: Bewerben Sie sich jetzt zum Mitspielen. mehr

Diverser Sperrmüll © PantherMedia Foto: Cora Müller

Handys, Kleidung und Fahrräder ausmisten: Richtig entrümpeln

Wohin mit alten Klamotten, Handys, Fahrrädern und Büchern? Und wo bekommt man auch noch Geld für die gebrauchten Sachen? mehr