Hände halten drei Äpfel über einen Haufen weiterer Äpfel. © fotolia Foto: Ferrante Pietro

Apfelernte: Andrang an der mobilen Mosterei

Stand: 23.10.2022 08:44 Uhr

Bei den Mostereien in Mecklenburg-Vorpommern herrscht in dieser Saison großer Andrang. Die Äpfel sind etwas kleiner als sonst, dafür gibt es aber große Mengen.

Die Apfelernte hat schon im August begonnen, als wegen der hohen Temperaturen im Sommer viele Früchte in die sogenannte Frühreife ging. Nun aber ernten Gärtnerinnen und Gärtner die späteren Sorten - und machen sich auf den Weg zu den Mostereien.

Preise bei Satower Mosterei noch stabil

Vor einem Rostocker Gartenfachmarkt haben sich Kunden in einer langen Schlange aufgereiht, alle haben Kisten voll mit Äpfeln vor sich stehen. Am Ende der Warteschlange steht die mobile Saftpresse der Satower Mosterei. Junior-Chef Benno Peters packt selbst an, täglich von 5.30 bis 22.00 Uhr. Denn es ist viel los an der mobilen Mosterei: "Damit haben wir am Anfang der Saison auch nicht gerechnet, aber es ist eine gute Apfelsaison. Das Obst ist etwas kleiner als sonst, aber das ist gut für unserer Häcksler: Der mag lieber kleine Früchte, dann hat er nicht so zu kämpfen." Die Preise für den Saft aus eigenen Äpfel sind stabil geblieben: Fünf Liter frisch gepresster Saft kosten wie im vergangenen Jahr 5,50 Euro. Allerdings wisse er nicht, ob das im nächsten Jahr auch noch so sein wird, sagt Peters.

Selbst pressen ist angesichts der Mengen keine Alternative

Auch Roswitha Orthmann aus Graal-Müritz hatte eine gute Ernte, sie ist schon zum zweiten mal hier: "Das ist von unserem Grundstück: Wir haben fünf Apfelbäume. Letztes Jahr war gar nichts, da hatten wir eine Kiste und dieses Mal ist es 'ne Schwemme." Beim ersten Mal fuhr sie mit zwölf Fünf-Liter-Boxen nach Hause. Heute sind es sogar fünfzehn. Selbst pressen möchte sie nicht, "weil das ja eine Wahnsinnsarbeit ist. Ich habe eine Presse, da passen nicht viele rein. Da würde man überhaupt nicht fertig werden bei dieser Masse."

Saft aus eigenem kontrollierten Anbau

Auch Heiderose Kirchenwitz aus Rostock steht an und lässt pressen: "Das ist für unsere Enkel, da weiß ich, was drinsteckt: keine Pflanzenschutzmittel - alles Bio!" Den Moster freut, dass inzwischen alte und junge Kunden kommen, um sich Saft pressen zu lassen. Gerade für junge Familien stehe die gesunde Ernährung mit Obst aus selbst kontrollierten Anbau im Vordergrund

Weitere Informationen
Äpfel der Sorte Prinz Albrecht in einer Holzkiste. © NDR Foto: Claudia Timmann

Regionale Apfelsorten pflanzen: Robust und schmackhaft

Alte und regionale Apfelsorten sind besonders widerstandsfähig, gut für Allergiker - und teils vom Aussterben bedroht. mehr

Eine Kiste mit frisch gepflückten Äpfeln steht auf einem Obsthof im Alten Land. © dpa-Bildfunk Foto: Daniel Reinhardt/dpa

Apfelernte in MV beginnt in diesem Jahr früher als sonst

Grund für die frühe Ernte sind die hohen Temperaturen der vergangenen Wochen. Die Anbauer rechnen mit höheren Erträgen als in den Vorjahren. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 23.10.2022 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Ein großes LNG-Spezialschiff wird von Schleppern zum Hafen von Mukran begleitet. © Deutsche ReGas / Christian Morgenstern

LNG-Terminal im Probebetrieb: Spezialschiff liegt in Mukran

Das Flüssiggas-Terminal in Mukran auf Rügen hat am Samstag den Probebetrieb aufgenommen. Ein LNG-Tanker liegt im Hafen. mehr

Die NDR MV Highlights

Der Ribnitzer Sportverein. © Screenshot

Kuna packt an - für die Vereine in unserem Land

An jedem letzten Freitag im Monat haben Vereine ab 2024 die Chance auf bis zu 2.000 Euro. Hier können Sie sich jetzt neu anmelden. mehr