Das Kreuzfahrtschiff "Aidadiva" läuft in den Hafen von Rostock ein und eröffnet als erstes Schiff die Rostocker Kreuzfahrtsaison 2022. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Anwohner informiert: Vertiefung des Rostocker Seekanals

Stand: 24.08.2022 05:44 Uhr

Lärm und Erschütterungen: Die Anwohner des Rostocker Seekanals bereiten sich auf die geplante Ausbaggerung Ende September vor. Ein Spezialbagger soll aus Lärmschutzgründen nur tagsüber arbeiten.

Bis auf 50 Meter wird sich der Riesen-Bagger den Häusern in Hohe Düne nähern - dementsprechend besorgt sind die Bewohner. Es wird laut und es wird Erschütterungen geben. Die meisten Anwohner fürchten vor allem, dass ihre Häuser Risse bekommen. Sowohl die Erschütterungen als auch der Schall werden permanent gemessen, versicherte das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Ostsee, das die Arbeiten betreut. Bei Problemen will man sofort reagieren.

Sonntags ruht der Bagger

Klar ist schon, dass eine niederländische Firma mit einem Riesen-Bagger anrücken wird, dessen Schaufel ein Fassungsvermögen von bis zu 40 Kubikmetern hat. Wegen des zu erwartenden Lärms wird nur am Tag gebaggert, am Sonntag gar nicht. Insgesamt sollen fünf Millionen Kubikmeter Material ausgebaggert werden, um die Fahrrinne um zwei Meter zu vertiefen. Im Bereich des Ölhafens sind Schadstoffe im Boden, die sollen vor der Neptun Werft in eine so genannte Schlickgrube gefüllt werden.

Weitere Informationen
Ansicht von Schiffen im Seekanal von der Luft aus. © © NDR

Vertiefung des Rostocker Seekanals: Bund gibt grünes Licht

Nach einigem Zögern garantiert der Bund nun 118 Millionen Euro ab 2023 für die Vertiefung des Rostocker Seekanals. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 24.08.2022 | 06:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Häfen

Schifffahrt

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Dänemark, Ostsee: Auf diesem von den dänischen Streitkräften zur Verfügung gestellten Foto sind Blasen und Strudel auf der Wasseroberfläche über einem Gasleck in der Ostsee zu sehen. © Rune Dyrholm/Armed Forces of Denmark/AP/dpa Foto: Rune Dyrholm/Armed Forces of Denmark/AP/dpa

Gazprom: 800 Millionen Kubikmeter Gas aus Nord-Stream-Lecks ausgeströmt

Der Gasaustritt in der Ostsee beschäftigt auch die Vereinten Nationen. Das UN-Umweltgremium bezeichnet die Methan-Emissionen als Umweltkatastrophe. mehr

30 Jahre NDR in Mecklenburg-Vorpommern

Stefan Kuna und Theresa Hebert mit der Funkhausband. © NDR Foto: Svenja Pohlmann

Geburtstagsfest am Funkhaus: 10.000 feiern 30 Jahre NDR in MV

Mit insgesamt rund 10.000 Besuchern hat der NDR in und am Landesfunkhaus Schwerin seinen 30. Geburtstag in Mecklenburg-Vorpommern gefeiert. mehr

NDR MV Highlights

Lottokugeln liegen im Herbstlaub. © picture-alliance/ dpa/dpaweb, Uwe Wittbrock/Fotolia.com Foto: Erwin Elsner,Uwe Wittbrock

Höher oder niedriger? Tippen und bei Kunas Herbstlotto gewinnen

Bis zu 1.600 Euro können Sie erspielen. Wer sich verzockt bekommt von uns eine Stefan Kuna Tasse als Trostpreis. mehr

Jan-Philipp Baumgart lehnt an einer Betonwand. © NDR Foto: Katharina Kleinke

Jan kommt kochen - Jetzt für die Weihnachtsfolgen bewerben

Für die Weihnachtsedition von Jan kommt kochen suchen wir Sie mit Ihrem liebsten Weihnachts-Rezept. mehr

Jugendliche sitzen an einem Laptop - auf dem Bild steht "ARD Jugendmedientag 2022" © ARD

Jetzt bewerben: Spannende Workshops in Schwerin beim Jugendmedientag

Die ARD lädt am 15. November wieder zum Jugendmedientag ein - mit deutschlandweit mehr als 155 Workshops und Talks. mehr