Stand: 25.03.2020 09:58 Uhr

Anklam: Zuckerfabrik gibt Ethanol an Apotheken aus

Menschen stehen in einer Schlange vor der Zuckerfabrik in Anklam. © NDR Foto: Anna-Lou Beckmann
Vor der Zuckerfabrik in Anklam bildeten sich lange Schlangen, Apotheker kamen aus ganz MV.

Wegen des großen Andrangs in der Vorwoche hat die Zuckerfabrik in Anklam am Mittwoch erneut Bioethanol an zugelassene Apotheker ausgegeben. Damit können diese dringend benötigtes Desinfektionsmittel herstellen.

Lange Schlangen vor der Zuckerfabrik

Kurz nach dem Start der Aktion am Mittwochmorgen bildeten sich vor der Zuckerfabrik lange Warteschlangen, Apothekerinnen und Apotheker kamen unter anderem aus Schwerin, Rostock und Neustrelitz. Ein Apotheker aus der Landeshauptstadt sagte NDR 1 Radio MV, im Internet seien die Zutaten für Desinfektionsmittel zu einem normalen Preis nicht mehr zu bekommen. Er versuche nun 150 Liter Ethanol zu erhalten, um daraus etwa 200 Liter Desinfektionsmittel herzustellen. Damit versorge er Arztpraxen und Privathaushalte.

Keine Mengenbeschränkung für Bioethanol-Ausgabe

Der Geschäftsführer der Zuckerfabrik in Anklam sagte, man werde an diesem einen Tag etwa 10.000 Liter Bioethanol ausgeben. Eine Mengenbeschränkung gebe es nicht. Apotheker müssen für den Erhalt eine Kopie der Betriebserlaubnis dabeihaben, außerdem einen eigenen Kugelschreiber zum Unterzeichnen des Lieferscheins. Die Zuckerfabrik hatte in der vergangenen Rübenkampagne rund 1,6 Millionen Tonnen Zuckerrüben verarbeitet. Daraus wird neben Zucker auch Bioethanol und Biomethan gewonnen. Nach Angaben des Geschäftsführers soll es während der Coronakrise jede Woche eine solche Ausgabe geben.

 

 

 

 

Weitere Informationen
Schüler schreiben in einem Unterrichtsraum vom Gymnasium Mellendorf in der Region Hannover ihre Abiturklausur im Fach «Geschichte». © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Die Schule in Mecklenburg-Vorpommern hat begonnen

Die Ferien sind vorbei, nun wird wieder gelernt: Die Kinder und Jugendlichen müssen dabei weiterhin Corona-Regeln befolgen. mehr

Stufenkarte nach risikogewichteten Kriterien für Mecklenburg-Vorpommern vom 01. August 2021.

Corona in MV: Drei Neuinfektionen, kein weiterer Todesfall

Der Landesinzidenzwert steigt leicht auf 8,2. Die Inzidenz ist in Nordwestmecklenburg mit 14,0 am höchsten. mehr

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) steht an einem Pult und redet zu Grundschülern und deren Eltern, die zur Einschulung in einem Klassenraum der Grundschule Lankow in Schwerin sitzen. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Schwesig bei Einschulung - Kinder ohne Corona-Maske

Fotos der Schweriner Staatskanzlei zu einer Festrede der Ministerpräsidentin sorgen bei Schulleitungen für Unmut. mehr

Ein Mädchen mit bunter OP-Schutzmaske bekommt eine Spritze in den Oberarm ©  Picture Alliance / Laci Perenyi | Laci Perenyi Foto: Laci Perenyi | Laci Perenyi

Politiker und Ärzte diskutieren: Wie sinnvoll sind Impfungen für Kinder?

Kinder sind weniger gefährdet, schwer an Covid-19 zu erkranken. Dennoch stecken sich aktuell vor allem junge Menschen an. mehr

Kontakt
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 25.03.2020 | 05:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Schüler schreiben in einem Unterrichtsraum vom Gymnasium Mellendorf in der Region Hannover ihre Abiturklausur im Fach «Geschichte». © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Die Schule in Mecklenburg-Vorpommern hat begonnen

Die Ferien sind vorbei, nun wird wieder gelernt: Die Kinder und Jugendlichen müssen dabei weiterhin Corona-Regeln befolgen. mehr