Das Forum

Wiederaufbau nach dem Zyklon in Mosambik

Dienstag, 27. August 2019, 20:30 bis 20:50 Uhr, NDR Info

Eine Baustelle zwischen einfachen Häusern in Mosambik © NDR Foto: Leonie March

Mosambik: Wiederaufbau in Zeiten des Klimawandels

NDR Info - Das Forum -

Vor vier Monaten zerstörte der Zyklon "Idai" weite Teile von Mosambik. Unsere Korrespondentin berichtet über den mühsamen Wiederaufbau.

1 bei 3 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

von Leonie March

Bild vergrößern
Im Mandruzi Resettlement Camp bei Beira sollen Menschen aus Flutgebieten dauerhaft siedeln.

Während die einen noch über den Klimawandel diskutieren, bekommen andere bereits die bitteren Konsequenzen zu spüren. Beispiel Mosambik: Vier Monate ist es nun her, dass der Zyklon "Idai" in dem südostafrikanischen Land und den Nachbarstaaten Simbabwe und Malawi enorme Schäden angerichtet hat. Der Sturm und die massiven Überschwemmungen gelten als eine der größten Naturkatstrophen, die es je in der Region gegeben hat. Allein in Mosambik sind etwa zwei Millionen Menschen in einem Gebiet von mehr als 3.000 Quadratkilometern betroffen. Die Überlebenden haben meist alles verloren - in einem Land, in dem die Mehrheit der Bevölkerung ohnehin von der Hand in den Mund lebt.

Da die Regierung allein mit der Versorgung der Bevölkerung und dem Wiederaufbau angesichts des Ausmaßes der Krise überfordert ist, bleiben internationale Hilfsorganisationen noch auf absehbare Zeit vor Ort. Aber auch die Einheimischen selbst packen an, wo es nur geht.

Leonie March berichtet aus der Hafenstadt Beira und den umliegenden Gebieten.

Das Manuskript der Sendung
267 KB

Wiederaufbau nach dem Zyklon in Mosambik

Mitte März hinterließ der Zyklon "Idai" in Mosambik enorme Schäden. Der Wiederaufbau kommt nur mühsam voran. Wie sieht es heute rund um die Hafenstadt Beira aus? Download (267 KB)