Ein Mann wischt sich bei großer Hitze mit einem Stofftuch über den Kopf. © picture alliance/dpa | Sebastian Kahnert Foto: Sebastian Kahnert

Rekordhitze: Wie hält man das aus in Griechenland und Italien?

Sendung: Aktuell | 14.07.2023 | 16:46 Uhr | von Moritz Pompl
5 Min | Verfügbar bis 13.07.2025

Die Akropolis ist gesperrt, Firmen bitten ihre Mitarbeiter zuhause zu bleiben: Die große Hitze mit bis zu 43 Grad in Griechenland fordert besondere Maßnahmen.

Eine Frau fächert sich bei Hitze kühle Luft zu. © picture alliance/dpa | Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte
4 Min

Extrem-Hitze in Griechenland: Rekordtemperaturen erwartet

In Athen waren es selbst vergangene Nacht noch 30 Grad. Wie gehen die Menschen - auch in Italien - mit den Hitzerekorden um? 4 Min

Eine Hand zerbröselt trockene Erde auf einem Feld. © NDR

Hitzedeutschland: Kampf ums Wasser

In Deutschland wird es immer trockener. Die Klimakrise erfordert umfangreiche Anpassungsmaßnahmen. mehr

Ein einzelner Baum steht auf einem Feld bei dunklen Wolken. © photocase | TIJU PICTURES Foto: TIJU PICTURES

Klimawandel: Ist der Norden auf die Folgen vorbereitet?

Hitze, Dürre, Starkregen - die Folgen des Klimawandels werden sichtbarer. Wie gefährdet ist Norddeutschland? Was wird schon getan? mehr

Eine junge Frau hält ein Tablett-PC auf dem man den NDR-Info Newsletter sieht. © NDR Foto: Christian Spielmann

Abonnieren Sie den NDR Newsletter - die Nord-News kompakt

Mit dem NDR Newsletter sind Sie immer gut informiert über die Ereignisse im Norden. Das Wichtigste aus Politik, Sport, Kultur, dazu nützliche Verbraucher-Tipps. mehr

Eine Frau schaut auf einen Monitor mit dem Schriftzug "#NDRfragt" (Montage) © Colourbox

#NDRfragt - das Meinungsbarometer für den Norden

Wir wollen wissen, was die Menschen in Norddeutschland bewegt. Registrieren Sie sich jetzt für das Dialog- und Umfrageportal des NDR! mehr

Mehr Nachrichten

Heimleiter André Drummond und Bewohnerin Irmgard Eckert sitzen vor dem Gast- und Krankenhaus in Hamburg-Poppenbüttel an einem Tisch. © NDR Foto: Helene Buchholz

Eigenanteil fürs Pflegeheim immer höher: "Ein richtiger Seelendruck"

Der von den Pflegebedürftigen selbst zu zahlende Anteil steigt auf über 2.800 Euro - im Monat. Betroffene verkaufen ihr Haus oder beantragen Sozialhilfe. mehr