Eine Frau sitzt auf dem Boden. © ARD

Die Sklavin (2/5)

Sendung: Infoprogramm | 05.09.2019 | 06:03 Uhr | von Lena Gürtler / Britta von der Heide / Volkmar Kabisch 38 Min

Leonora lebt als Drittfrau eines deutschen Dschihadisten in Raqqa, Syrien. Dann ein Schock: Ihr Mann hat eine Frau gekauft - eine Sklavin, mit der er Geld verdienen will. Den Podcast haben wir im September 2019 veröffentlicht. Im Januar 2021 ist Leonora unter Auflage aus der U-Haft entlassen worden. https://www.tagesschau.de/investigativ/ndr/leonora-messing-101.html

Das Mädchen Leonora aus Sachsen-Anhalt trägt ein schwarzes Kopftuch.

Leonora - Mit 15 zum IS

Die 15 Jahre alte Leonora schließt sich 2015 dem "Islamischen Staat" an. In Syrien lebt sie als Drittfrau eines Dschihadisten. Ihr Vater kämpft um ihre Rückkehr. Über Handy halten sie Kontakt. mehr

Leonora und ihr Vater stehen festlich gekleidet vor einem Spiegel. © ARD

Leonora - Wie ein Vater seine Tochter an den IS verlor

Das Mädchen Leonora geht im Alter von 15 Jahren nach Syrien, um sich dem "Islamischen Staat" anzuschließen. Der 60-minütige Film schildert, wie ihr Vater Maik versucht, sie zurückzuholen. extern