Zwei russische Panzer rollen auf einer Straße in der Ukraine. © imago images/ITAR-TASS Foto: Sergei Malgavko

Krieg in der Ukraine (Tag 1)

Sendung: Streitkräfte und Strategien | 24.02.2022 | 18:00 Uhr | von Carsten Schmiester und Andreas Flocken
25 Min | Verfügbar bis 24.02.2027

Russland hat die Ukraine angegriffen. Deshalb berichten wir täglich in diesem Podcast über die sicherheitspolitische Lage in Europa. Die Ukraine meldet am 24. Februar mehr als 30 verschiedene Angriffe russischer Einheiten aus allen Richtungen. Mindestens 40 Ukrainer sollen dabei getötet worden sein. Kämpfe gibt es auch um das ehemalige AKW in Tschernobyl. Unabhängig überprüfen lassen sich diese Angaben nicht. "Streitkräfte und Strategien" gibt es schon seit mehr als 50 Jahren. Wir begleiten Entwicklungen der Sicherheits- und Militärpolitik, berichten, analysieren, hinterfragen. Eigentlich alle 14 Tage, aber jetzt täglich, weil es - wieder - Krieg gibt in Europa, viel Angst und viele Fragen.

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/nachrichten/info/Krieg-in-der-Ukraine,audio1075486.html
NDR Info: Streitkräfte und Strategien © NDR

Streitkräfte und Strategien

Die Sendung setzt sich kritisch mit aktuellen Fragen der Sicherheits- und Militärpolitik auseinander. mehr

Eine junge Frau hält ein Tablett-PC auf dem man den NDR-Info Newsletter sieht. © NDR Foto: Christian Spielmann

Abonnieren Sie den NDR Newsletter - die Nord-News kompakt

Mit dem NDR Newsletter sind Sie immer gut informiert über die Ereignisse im Norden. Das Wichtigste aus Politik, Sport, Kultur, dazu nützliche Verbraucher-Tipps. mehr

Eine Frau schaut auf einen Monitor mit dem Schriftzug "#NDRfragt" (Montage) © Colourbox

#NDRfragt - das Meinungsbarometer für den Norden

Wir wollen wissen, was die Menschen in Norddeutschland bewegt. Registrieren Sie sich jetzt für das Dialog- und Umfrageportal des NDR! mehr

Mehr Nachrichten

Heimleiter André Drummond und Bewohnerin Irmgard Eckert sitzen vor dem Gast- und Krankenhaus in Hamburg-Poppenbüttel an einem Tisch. © NDR Foto: Helene Buchholz

Eigenanteil fürs Pflegeheim immer höher: "Ein richtiger Seelendruck"

Der von den Pflegebedürftigen selbst zu zahlende Anteil steigt auf über 2.800 Euro - im Monat. Betroffene verkaufen ihr Haus oder beantragen Sozialhilfe. mehr