Ein Porträtbild von Indianerin Camille Evelyn. © ARD Foto: Stephanie Ott

Kanada: Dem Kind den Indianer austreiben

Sendung: NDR Info Hintergrund | 11.07.2022 | 14:00 Uhr | von Peter Mücke
24 Min | Verfügbar bis 11.07.2023

In der Geschichte Kanadas gibt es ein grausames Kapitel: es betrifft die Kinder von Ureinwohnern. Zwischen 1870 und 1996 war es gängige Praxis, sie von ihren Familien zu trennen und in Internate zu stecken. Rund 150.000 Kinder sollten zur Anpassung an christliche Werte gezwungen werden. Nach Schätzungen sind mehrere Tausend Kinder in den Schulen gestorben – meist an Unterernährung und Krankheiten. Die, die überlebt haben, waren häufig Misshandlungen und sexueller Gewalt ausgesetzt. Drei Viertel dieser Residential Schools wurden von der katholischen Kirche betrieben. Papst Franziskus will bei seiner Kanada-Reise in zwei Wochen ein Zeichen der Versöhnung setzen.

Mehrere Personen gehen dynamisch. © Panthermedia

NDR Info Hintergrund

Reportagen und Features mit Hintergrundinfos zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. mehr