Corona-Impfungen: Mobiles Team an der Goethe-Schule Harburg

Stand: 27.08.2021 19:34 Uhr

Das Kind von der Schule abholen und sich dann gemeinsam impfen lassen - das war am Freitag an der Goethe-Schule in Harburg möglich. Es war der Startschuss für die Arbeit der mobilen Impfteams an den allgemeinbildenden Schulen in Hamburg. Das Angebot richtet sich ausdrücklich an Schülerinnen und Schüler ab der sechsten Klasse und an ihre Eltern.

Das mobile Team baute Impfstraßen in der Sporthalle an der Eißendorfer Straße auf - und rund 100 Schülerinnen und Schüler kamen. Ärztinnen und Ärzte waren vor Ort in Harburg, ebenso medizinische Fachkräfte und Verwaltungsangestellte. "Wir rechnen damit, dass wir viel Aufklärungsarbeit leisten", sagte die Leiterin der mobilen Teams, Christina Wulf. Minderjährige werden nur geimpft, wenn ein Erziehungsberechtigter vor Ort zustimmt - und die Kinder selbst auch einverstanden sind. Geimpfte Schülerinnen und Schüler müssen dann nicht mehr an den wöchtentlichen Tests in den Klassenzimmern teilnehmen.

Die Kinder können nach der Impfung nach Hause gehen und müssen nicht mehr am Unterricht teilnehmen. Es gibt die Möglichkeit, dass sich Eltern oder Familienmitglieder mit ihrem Kind zusammen impfen lassen. Für Erwachsene steht nicht nur der Impfstoff von Biontech, sondern auch der von Johnson & Johnson zur Wahl, der nur einmal verabreicht werden muss.

Testlauf für Impfaktionen an weiteren Schulen

Der Einsatz an der Goethe-Schule ist auch ein Testlauf für weitere Impfaktionen an Schulen. Wie groß ist die Nachfrage? Wie groß der Beratungsbedarf? In den kommenden Wochen sollen Impfteams weitere Schulen besuchen. Manche Einrichtungen organisieren inzwischen auch eigene Impfangebote, wie etwa das Gymnasium Altona. Dort konnten sich Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern bereits am Donnerstag von einem Arzt aus dem Viertel impfen lassen.

Weitere Informationen
Peter Tschentscher (SPD), Erster Bürgermeister Hamburgs, zieht im Impfzentrum Messehallen eine Bilanz zur Pandemiebekämpfungspolitik des Hamburger Senats. © picture alliance/dpa Foto: Markus Scholz

Impfzentrum in den Hamburger Messehallen schließt: Positive Bilanz

Hamburgs Bürgermeister Tschentscher dankte dem Team des Impfzentrums. Es seien mehr als eine Million Impfungen verabreicht worden. mehr

Eine Ärztin impft einen Jugendlichen © Colourbox Foto: AtlasStudio

Impfen in Hamburg: Anlaufstellen im Überblick

Hausarzt, Betriebsarzt, Krankenhaus und weitere Einrichtungen: Eine Corona-Impfung ist in Hamburg auf vielen Wegen möglich. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 27.08.2021 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Demonstranten stehen auf der Klimastreikdemonstration von "Fridadys for Future" bereit zu einem Umzug durch die Hamburger Innenstadt. © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

"Fridays for Future": Tausende demonstrieren in Hamburg

Mehr als 26.000 Anhänger der Klimaschutzbewegung zogen durch die Innenstadt. Prominente Musiker wie Jan Delay unterstützten sie. mehr