Stand: 09.03.2020 19:04 Uhr  - NDR 90,3

Windanlagenbauer Nordex: Umsatz deutlich gestiegen

Der Windanlagenbauer Nordex verspürt trotz der Windkraftflaute in Deutschland Rückenwind. Nach eigenen Angaben ist der Umsatz des Unternehmens im vergangenen Jahr um rund ein Drittel gestiegen. Nordex habe Windanlagen und Serviceleistungen im Wert von rund 3,3 Milliarden Euro verkauft. Vor Steuern und Abschreibung bleibe dem Unternehmen mit Sitz in Hamburg und Rostock ein Überschuss von knapp 124 Millionen Euro, wie Nordex am Montag bekannt gab.

Jede zweite Bestellung aus Europa

Besonders erfreulich für das Unternehmen sei, dass deutlich mehr Aufträge für neue Windanlagen an Land gezogen wurden. Jede zweite Bestellung für neue Windräder kommt demnach aus Europa, wobei Deutschland eher unterrepräsentiert ist. Fast genauso viele neue Windanlagen wie in Europa baut Nordex inzwischen in Nord- und Südamerika. Das Unternehmen hat auch Werke in Spanien, Brasilien, Indien und Mexiko.

Trotz der soliden Zahlen und der neuen Aufträge auch in diesem Jahr würden die Nordex-Aktien unter der Ausbreitung des Coronavirus leiden, betonte das Unternehmen.

Weitere Informationen

Windanlagenbauer Nordex ist gut aufgestellt

Der Windkraftanlagenhersteller Nordex ist gegen den Trend in der Branche gut aufgestellt. Die Firma verfügt über ein Auftragsvolumen von mehr als acht Milliarden Euro. (03.12.2019) mehr

Nordex rutscht tiefer in die roten Zahlen

Die Windkraftbranche befindet sich in einer Krise. Fast 80 Millionen Euro Verlust hat der Hamburger Windanlagenbauer Nordex in den ersten neun Monaten dieses Jahres erwirtschaftet. (13.11.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 09.03.2020 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:34
Hamburg Journal
02:41
Hamburg Journal
04:49
Hamburg Journal