Stand: 08.06.2018 16:20 Uhr

Wer betreibt künftig Hamburgs Fernsehturm?

Die Bewerbungsfrist für einen künftigen neue Betreiber des Hamburger Fernsehturms ist am Freitagmittag abgelaufen. Nun werden die Bewerber bewertet und dann mit der Stadt diskutiert. Absolutes Stillschweigen - wie bei europaweiten Ausschreibungen üblich - ist dabei Pflicht. Den Zuschlag gibt es nach einem aufwendigen Verfahren jedoch erst Ende dieses Jahres.

Bewerber müssen Betrieb für 20 Jahre garantieren

Wer ab 2023 nach umfangreichen Umbauten das Hamburger Wahrzeichen wiederbelebt, hängt von vielen Faktoren ab. Der neue Betreiber soll den Betrieb über 20 Jahre garantieren, sonst ist die Besitzerin - die Deutsche Funkturm GmbH - im Risiko. Denn der Bund und die Stadt Hamburg geben zwar das Geld für die 37 Millionen Euro teure Sanierung. Aber im Gegenzug musste die Deutsche Funkturm zusagen, dass der Fernsehturm für mindestens 20 Jahre für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Erfahrung mit schwierigen Immobilien ist ebenso Voraussetzung für die Bewerbung.

Dreht sich wieder ein Restaurant?

Dass es ein Hamburger Unternehmen wird, kann man nicht vorschreiben. Alle vergleichbaren Türme bieten Gastronomie - wünschenswert wäre das auch für den Hamburger Funkturm mit dem ehemals legendären Kuchenbüfett.

Offen ist auch noch, ob sich das Aussichts-Restaurant wieder drehen muss. Das entscheidet der Denkmalschutz wohl noch im Juni. Deutsche Funkturm und Hamburg Messe müssen sich auch noch über ein Eingangsgebäude am Fuße des Fernsehturms einigen.

Vor 50 Jahren erstmals geöffnet

Anlässlich der 50. Geburtstags des Hamburger Fernsehturms war Anfang Mai bekannt gegeben worden, dass der Turm in fünf Jahren wieder eröffnen soll. Im Mai 1968 war der "Telemichel" unter großem Besucher-Andrang erstmals eröffnet worden.

Ein Besuch auf dem "Telemichel"

Weitere Informationen
02:09
Hamburg Journal

Neues Leben für den Fernsehturm

04.05.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal

Lange gab es im Fernsehturm Kaffee und Kuchen über den Dächern Hamburgs, doch seit 2001 ist die Aussichtsplattform geschlossen - das soll sich ab 2023 wieder ändern. Video (02:09 min)

"Telemichel" soll 2023 wieder eröffnen

Pünktlich zum 50. Geburtstag ist klar: Der Hamburger Fernsehturm soll 2023 wieder für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Ob es ein drehbares Restaurant geben wird, ist noch offen. (05.04.2018) mehr

Vor 50 Jahren: Besucher erobern Hamburgs Fernsehturm

Von 0 auf 124 Meter in nur 25 Sekunden: Am 12. April 1968 wurde Hamburgs Fernsehturm eröffnet. Besonderes Erlebnis war neben der spektakulären Aussicht die rasante Fahrstuhlfahrt. mehr

Der Heinrich-Hertz-Turm - Hamburgs "Telemichel"

Der Fernsehturm ist ein Wahrzeichen Hamburgs. Seit 2001 ist er geschlossen, doch bald könnte er wieder für die Öffentlichkeit zugänglich sein. NDR.de blickt auf die Geschichte des "Telemichels". mehr

22 Bilder

Ansichten: Der Fernsehturm im Hamburger Stadtbild

Der Hamburger Fernsehturm ist als Blickfang aus der Stadt nicht mehr wegzudenken. Mit 279,2 Metern überragt er alle anderen Gebäude - und ist von fast überall zu sehen. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 08.06.2018 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

01:29
Hamburg Journal

Regionalkonferenz in Lübeck

15.11.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:13
Hamburg Journal

Hochbahn startet Elektro-Zeitalter

15.11.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
01:56
Hamburg Journal

Charity-Lunch für die Heilsarmee

15.11.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal