Ukraine: Hamburg macht Studierenden aus Drittstaaten Zusage

Stand: 20.04.2022 16:45 Uhr

In Hamburg sind inzwischen 19.500 Geflüchtete aus der Ukraine registriert. Einige von ihnen kommen aus Drittstaaten, haben also keine ukrainische Staatsbürgerschaft. Nun sollen Studierende aus der Ukraine ihr Studium in Hamburg fortsetzen können - auch wenn sie aus einem Drittstaat kommen.

Die Innenbehörde stellt den nicht-ukrainischen Studierenden ab sofort ein vorläufiges Aufenthaltsrecht aus - das teilte deren Sprecher Frank Reschreiter auf Nachfrage dem Hamburg Journal und NDR 90,3 mit. Sie müssen jedoch nachweisen können, dass sie in der Ukraine tatsächlich studiert haben und erklären, dass sie auch in Hamburg ein Studium aufnehmen wollen.

Hamburg will sich auch für Lösung im Bund einsetzen

Somit haben sie die Möglichkeit, in der Hansestadt sicher weiterstudieren zu können. Auch im Bund will sich Hamburg dafür einsetzen, dass für geflüchtete Studierende aus Drittstaaten eine schnelle Lösung für eine Aufenthaltserlaubnis gefunden wird.

60 Geflüchtete in Hamburg für Orientierungskurs angemeldet

Laut Wissenschaftsbehörde sollen die Hochschulen ihnen Vorbereitungs- und Sprachkurse anbieten. An der Hamburger Universität haben sich bisher 60 Geflüchtete für einen Orientierungskurs angemeldet.

Weitere Informationen
Trümmer bedecken den Raum einer Wohnung in Charkiw © dpa-Bildfunk Foto: Bernat Armangue

Krieg in der Ukraine: Die aktuellen Entwicklungen

Die jüngsten Meldungen zu den Kämpfen und Ereignissen in der Ukraine sowie zur internationalen Diplomatie finden Sie bei tagesschau.de. extern

Ein Schild in der Kleiderkammer der Hilfsorganisation Hanseatic Help verweist zum Spenden nach rechts und zum Helfen nach links. © picture alliance/dpa | Marcus Brandt Foto: Marcus Brandt

Ukraine-Krieg: So können Hamburger Geflüchteten helfen

Spenden und Hilfe für die Ukraine: Hier finden Sie einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten in Hamburg. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 20.04.2022 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Reisende stehen in einer langen Schlange in Terminal 1 am Flughafen vor der Sicherheitskontrolle an. © picture alliance/dpa | Christian Charisius Foto: Christian Charisius

Erneut lange Warteschlangen am Hamburger Flughafen

Auch am Sonnabend brauchten Fluggäste in Hamburg wieder viel Geduld. Zum Start der Maiferien war an den Sicherheitskontrollen und auf der A7 viel los. mehr