Eine Feuerwehrfrau steht im Stadtteil Öjendorf auf einer von starkem Regen überfluteten Straße. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Starkregen sorgt für Feuerwehreinsätze in Hamburg

Stand: 20.05.2022 09:01 Uhr

Starkregen hat am Donnerstagabend für einige Feuerwehreinsätze in Hamburg gesorgt. Zwischen 18 und 21.30 Uhr seien die Einsatzkräfte 34 Mal ausgerückt, sagte ein Sprecher der Feuerwehr am Freitagmorgen.

Hauptsächlich ging es um vollgelaufene Keller und abgebrochene Äste, teilweise standen auch Straßen unter Wasser und Garagen liefen voll. Am späten Abend beruhigte sich die Wetterlage dann.

Für den Abend wieder Starkregen erwartet

Heute bleibt es nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) zunächst trocken. Ab dem Nachmittag ziehen jedoch voraussichtlich wieder dichtere Wolken auf. Am Abend ist dann erneut mit Gewitter und Starkregen zu rechnen, der von Südwesten nach Nordosten zieht. Bis Mitternacht sind laut DWD Niederschlagsmengen von 20 bis 35 Litern möglich, als Schwerpunkte werden der Raum Hamburg sowie der Bereich von Lauenburg bis Ostholstein angegeben. Die Feuerwehr Hamburg sei gut aufgestellt, sagte der Sprecher am Freitagmorgen.

Weitere Informationen
Ein rot-weisser Windsack vor grauem Himmel © picture alliance/dpa | Silas Stein Foto: picture alliance/dpa | Silas Stein

Wettervorhersage für Norddeutschland

Wie wird das Wetter im Norden heute, morgen und in den kommenden Tagen? Die Aussichten. mehr

Dunkle Regenwolken ziehen über Neubrandenburg auf. © NDR Foto: Torsten Ohland aus Neubrandenburg

Die aktuellen Unwetterwarnungen

In welcher Region droht das nächste Unwetter? Hier gibt's die aktuellen Warnmeldungen für ganz Deutschland. mehr

Eine Karte zeigt, wo sich bei Unwettern der Starkregen in Hamburg sammelt

Online-Karte zeigt, wo Starkregen Hamburg treffen würde

Mithilfe einer Starkregen-Gefahrenkarte der Umweltbehörde sollen sich Bürger besser auf Extremwetterereignisse vorbereiten können. mehr

Zwei Häuser mit teilweise abgedeckten Dächern © NDR Foto: Konstantin Mennecke

Tief "Emmelinde": Regen, gesperrte Straßen und eine Windhose

In Schleswig-Holstein, Hamburg, MV und Nord-Niedersachsen gab es kaum Schäden. Heftiger traf es Südniedersachsen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 20.05.2022 | 05:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Flugreisende stehen vor den Check-In-Schaltern in Terminal 1 am Airport Hamburg. © picture alliance/dpa | Christian Charisius Foto: Christian Charisius

Warnstreik und Ferienbeginn: Die Lage am Hamburger Flughafen

Am Airport gab es in den vergangenen Tagen bereits lange Wartezeiten. Heute wird mit einem besonders hohem Aufkommen gerechnet. mehr