Stand: 30.05.2020 11:24 Uhr  - NDR 90,3

Sechs neue Corona-Fälle in Hamburg gemeldet

Viren schweben vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia,photocase Foto: rclassen
Die Gesundheitsbehörde geht von derzeit noch etwa 130 infizierten Hamburgerinnen und Hamburgern aus.

In Hamburg ist die Zahl der Menschen, die sich mit dem neuartigen Coronavirus infiziert haben, seit Freitag um sechs gestiegen. Das teilte die Gesundheitsbehörde am Sonnabend mit. Sie geht derzeit noch von rund 130 aktuell infizierten Menschen in der Hansestadt aus. Insgesamt haben sich den Angaben zufolge während der Pandemie 5.081 Hamburgerinnen und Hamburger infiziert. Laut Robert Koch-Institut können rund 4.700 von ihnen als genesen betrachtet werden.

Bislang 225 Tote durch Covid-19-Erkrankung

Nach Angaben des Instituts für Rechtsmedizin wurde bisher bei 225 verstorbenen Hamburgerinnen und Hamburgern eine Covid-19-Erkrankung als Todesursache festgestellt. Wie die Gesundheitsbehörde bereits am Freitag mitteilte, befinden sich noch 30 Personen mit Wohnort Hamburg aufgrund einer Covid-19-Erkrankung in stationärer Behandlung. Von ihnen würden 13 intensivmedizinisch betreut. Die Zahl der im Krankenhaus behandelten Menschen wird am Wochenende nicht mehr von der Behörde bekannt gegeben.

Krankenhäuser vor Normalbetrieb

Wegen des niedrigen Infektionsgeschehens sind von Montag an Behandlungen in Hamburger Krankenhäusern wieder ohne Einschränkungen möglich. "Die aktuelle Lage erlaubt es uns, die Regelversorgung in Hamburgs Krankenhäusern wieder hochzufahren", sagte Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks (SPD). Es sollten keine Überkapazitäten für Covid-19-Patienten zu Lasten der übrigen Versorgung reserviert werden. "Sollte es in Hamburg zu einer veränderten Infektionsentwicklung kommen, können wir schnell reagieren und Covid-19-Betten zügig wieder ausbauen", sagte die Senatorin.

Telefon-Hotline für Fragen zum Coronavirus

Allgemeine Fragen zum Coronavirus werden unter der Telefon-Hotline 040 / 428 284 000 beantwortet. Bei auftretenden grippeähnlichen Symptomen in Verbindung mit Kontakt zu erkrankten Personen sollte der Hausarzt oder der Arztruf 116117 telefonisch kontaktiert werden.

Weitere Informationen
Ein Intensivbett mit einem Beatmungsgerät.  Foto: Roland Weyrauch

Coronavirus: So ist die Lage bei Intensivbetten in Hamburg

Wie ist die Auslastung der Hamburger Krankenhäuser? Sind noch Intensivbetten mit Beatmungsgeräten frei? Hier finden Sie laufend aktualisierte Daten aller Kliniken in Hamburg. mehr

"FAQ" steht auf einem iPad. © panthermedia, Fotolia Foto: lamianuovasupermai

Coronavirus in Hamburg: Hier bekommen Sie Hilfe

Sie wohnen in Hamburg und haben eine Frage zum Coronavirus? Wir haben Ihnen eine Liste mit relevanten Informationen, Telefonnummern und Hilfemöglichkeiten zusammengestellt. mehr

Polizisten patrouillieren auf dem Hamburger Kiez. © picture alliance/rtn - radio tele nord Foto: rtn, frank bründel

Corona-Ticker: Viele Hamburger Bars beanstandet

Nach einer Kontrolle auf dem Hamburger Kiez zeigt sich: Die Hälfte der Bars und Kneipen hält sich nicht an die Corona-Auflagen. Einige Clubs waren offenbar überfüllt. Weitere News im Live-Ticker. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 30.05.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

So soll die Alsterschwimmhalle nach der Sanierung ab 2014 aussehen. © Behörde für Umwelt und Energie Foto: rendertaxi

Startschuss für Umbau der Alster-Schwimmhalle

Hamburgs größtes und bekanntestes Hallenbad wird umfassend modernisiert und erweitert. Nach dem Umbau soll die Alster-Schwimmhalle in drei Jahren mit mehr Wasserfläche wieder geöffnet werden. mehr

Das Hamburger Rathaus. © NDR Foto: Heiko Block

Cum-Ex: Untersuchungsausschuss wohl erst im kommenden Jahr

Der geplante Parlamentarische Untersuchungssausschuss in der Hamburgischen Bürgerschaft zur Cum-Ex-Affäre wird wohl erst im kommenden Jahr seine Arbeit aufnehmen. Die CDU will zunächst Details ausarbeiten. mehr

Die Feuerwehr Hamburg musste wegen eines Brandes ein Mehrfamilienhaus im Stadtteil Rothenburgsort evakuieren. © NDR Foto: Anna Rüter

Vier Verletzte bei Brand in Rothenburgsort

Die Hamburger Feuerwehr hat am Montagmorgen wegen eines Brandes ein Wohnhaus in Rothenburgsort evakuiert. Vier Bewohner wurden mit Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus gebracht. mehr

Tennis-Profi Philipp Kohlschreiber am Hamburger Rothenbaum © Witters Foto: Leonie Horky

Rothenbaum: Starke Gegner für deutsche Tennis-Profis

Das Teilnehmerfeld beim Tennis-Turnier am Hamburger Rothenbaum ist so stark besetzt wie seit Jahren nicht mehr. Unter anderem schlagen vier Deutsche auf. Der NDR überträgt ab Mittwoch im Livestream. mehr