Schüsse in Osdorf: Mann lebensgefährlich verletzt

Stand: 20.01.2023 19:58 Uhr

In Hamburg-Osdorf ist ein 33 Jahre alter Mann am Donnerstagabend durch einen Schuss in den Oberschenkel lebensgefährlich verletzt worden.

Nach Angaben der Polizei hatten Zeugen Schüsse in einer Grünanlage in der Nähe des Elbe-Einkaufszentrums gehört. Sie entdeckten den 33-Jährigen mit einer lebensgefährlichen Schussverletzung auf einem Wanderweg und leisteten Erstversorgung. Der Mann kam in ein Krankenhaus und ist inzwischen in einem stabilen Zustand.

Täter und Opfer kannten sich offenbar

Die Polizei suchte am Abend mit einem Großaufgebot und einem Hubschrauber nach dem Schützen und zwei Begleitern, die in in Richtung Hemmingstedter Weg flüchteten. Nach Informationen von NDR 90,3 hatten sich Opfer und Täter am Tatort verabredet. Der 33-Jährige soll polizeibekannt sein - unter anderem wegen mehrerer Drogendelikte.

Ein weiterer Fall im "Drogenkrieg"?

In der Szene hatte es in den vergangenen Monaten immer wieder Schießereien gegeben, teilweise mit tödlichem Ausgang. Der Bund Deutscher Kriminalbeamter Hamburg spricht von einem "Drogenkrieg", der sich nun offenbar fortsetze. Erst in der vergangenen Woche waren zwei Männer in Tonndorf in ihrem Auto mit einer automatischen Waffe beschossen und verletzt worden. Die Polizei prüft nun, ob es Zusammenhänge zu den Schüssen in Osdorf gibt.

Drei Männer gesucht

Im aktuellen Fall bittet die Polizei mögliche Zeuginnen und Zeugen, sich zu melden. Der mutmaßliche Schütze soll etwa 25 Jahre alt und stämmig sein und einen dunklen Vollbart sowie eine dunkle Jacke getragen haben. Auch ein Begleiter hatte offenbar einen dunklen Vollbart und war dunkel gekleidet. Ein dritter Verdächtiger ist etwa 30 Jahre alt und soll eine weiße Jacke getragen haben.

Weitere Informationen
Ein Auto mit mehreren Einschüssen steht im  Hamburger Stadtteil Tonndorf. © HamburgNews Foto: Christoph Seemann

Schüsse in Tonndorf - Drogenkrieg auf Hamburgs Straßen?

Der Bund Deutscher Kriminalbeamter warnt vor einer neuen Generation Krimineller. Ist die Polizei zu schlecht ausgestattet? (12.01.2023) mehr

Mehrere Schusslöcher in den Scheiben eines Autos. © TV- NEWS KONTOR

Zahlreiche Schüsse auf Auto in Tonndorf: Zwei Verletzte

In der Nacht zum Dienstag ist ein Fahrzeug in Hamburg beschossen worden. Jetzt ermittelt die Mordkommission. (10.01.2022) mehr

Im Hamburger Hafen liegen große Containerschiffe. © NDR

Encrochat: Jackpot für die Hamburger Ermittler

Der Hamburger Hafen ist einer der größten Drogenumschlagplätze in Europa. Seit Encrochat geknackt wurde, laufen die Ermittlungen auf Hochtouren. (07.01.2023) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 20.01.2023 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Anna Gallina bei einer Rede in der Hamburgischen Bürgerschaft. © Screenshot

Messerattacke in Zug: Hitzige Debatte in der Bürgerschaft

Der mutmaßliche Täter war kurz zuvor in Hamburg aus der U-Haft freigekommen. Justizsenatorin Gallina wehrte sich gegen Vorwürfe der Opposition. mehr