Eine Seniorin hält einen Telefonhörer an ihr Ohr. © picture alliance/dpa/Britta Pedersen Foto: Britta Pedersen

Schockanruf: 81-Jährige aus Blankenese Opfer eines Trickbetrugs

Stand: 12.12.2021 16:31 Uhr

Eine Seniorin im Hamburger Stadtteil Blankenese ist Opfer eines Trickbetrugs geworden. Mit einem sogenannten Schockanruf brachten die Betrügerinnen und Betrüger die 81-Jährige dazu, ihre Wertsachen herauszugeben.

Es ist die neue Masche der Telefon-Trickbetrüger und die Zahl der Fälle steigt: Bei der Seniorin in Blankenese rief am Donnerstagnachmittag eine weinende Frau an, die vorgab, ihre Enkelin zu sein. Dann übernahm ein angeblicher Polizist das Gespräch und erklärte der geschockten 81-Jährigen, die Enkelin habe einen tödlichen Unfall verursacht. Danach redete ein angeblicher Rechtsanwalt auf die Seniorin ein und sagte, die Enkelin könne nur durch die Zahlung einer hohen Kaution vor dem Gefängnis bewahrt werden.

Schmuck und Gold im Wert von mehr als 100.000 Euro weg

Da die Seniorin nur wenig Bargeld im Haus hatte, packte sie Schmuck, Münzen und Gold im Wert von mehr als 100.000 Euro in einen Rucksack. Den holte wenig später ein Mann bei ihr in Blankenese ab, der sich als Mitarbeiter der Gerichtskasse ausgab.

Erst später kamen der 81-Jährigen Zweifel und sie nahm Kontakt zu ihrer Enkelin auf. Anschließend verständigte sie die Polizei.

Polizei sucht Zeugen

Der Mann, der die Wertsachen abholte, wird von der Polizei als stämmig und 30 bis 40 Jahre alt beschrieben. Die Ermittlerinnen und Ermittler gehen davon aus, dass der Mann sich schon vorher in den Straßen rund um den Goßlers Park umgesehen hat und sucht nun Zeuginnen und Zeugen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 12.12.2021 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Busse stehen auf dem Gelände des Bus-Betriebshofs Alsterdorf der Hamburger Hochbahn. Zahlreiche Beschäftigte der Hamburger Hochbahn sind am frühen Mittwochmorgen in einen 24-stündigen Warnstreik getreten. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Warnstreik gestartet: Hochbahn-Busse und U-Bahnen fahren nicht

Seit dem frühen Morgen fahren in Hamburg keine U-Bahnen und Hochbahn-Busse mehr. Grund ist ein ganztägiger Warnstreik. mehr