Mitarbeiter von Hamburg Wasser bei der Sanierung einer Röhre in Harburg. © Hamburg Wasser

Sanierung der Abwasserleitungen am Harburger Hauptdeich

Stand: 05.07.2022 09:25 Uhr

Sie sind das Nadelöhr in der Abwasserentsorgung im Hamburger Süden: die Abwasserleitungen am Harburger Hauptdeich. Dort hat Hamburg Wasser jetzt mit umfangreichen Sanierungsarbeiten begonnen.

Das Abwasser von knapp 300.000 Menschen rauscht hier in zwei Röhren unter der Elbe entlang in Richtung Klärwerk. Eine davon wird jetzt saniert. Bauleiter Enrico Brandt: "Die Röhre hat 1,20 Meter im Querschnitt und da gehen ungefähr 500 Liter die Sekunde durch", so Brandt. Das entspreche ungefähr dem Volumen von fünf Badewannen in der Sekunde.

Arbeiten finden in der Nacht statt

Die Arbeiten beginnen nachts, wenn weniger Menschen duschen und die Toilette nutzen. Denn nur dann können beide Röhren kurz komplett dicht gemacht werden. Das passiert mithilfe von sogenannten Dichtkissen, die einen Durchmesser von drei Metern haben. "Dort wird eine Druckluftschlauch angeschlossen, der das Kissen aufbläst. Und die Außenwand von dem Kissen presst sich an die Kanalisationswand", erklärt der Bauleiter. Durch diesen Arbeitsschritt wird alles abgedichtet, sodass die Bauarbeiter eine Spundwand ziehen können.

Sanierung kostet 2,8 Millionen Euro

Im Anschluss soll dann eine Röhre wieder freigegeben werden, damit dort während der Sanierung das Abwasser normal durchlaufen kann. In der anderen werden auf 378 Metern Länge jetzt die Korrisionsschäden beseitigt. Die Kosten hierfür belaufen sich auf 2,8 Millionen Euro. Laut Plan will Hamburg Wasser im Herbst 2023 mit den Arbeiten fertig sein.

Weitere Informationen
Eine Wasserstands-Messstelle an der Este. © Hamburg Wasser

Grundwasser aus der Nordheide: Hamburg liefert Radartechnik

Zehn neue Geräte wurden von Hamburg Wasser installiert. Sie dienen der Beweissicherung in Grundwasser-Angelegenheiten. (29.06.2022) mehr

Ein Wasserstöpsel in Form eines Hamburger Gullideckels ist in einem Waschbecken zu sehen. © picture alliance/dpa Foto: Marcus Brandt

Bilanz für 2021: Weniger Trinkwasser in Hamburg verbraucht

Weniger Trinkwasser geliefert, mehr Abwasser verarbeitet: So lautet zusammengefasst die Bilanz von Hamburg Wasser für das vergangene Jahr. (19.05.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 05.07.2022 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Eine junge Frau nutzt einen Laptop auf einer Zugfahrt. © xZoonar.com/MatejxKastelicx 20855948

Hamburgs Studierende: Semesterticket wird zum Deutschlandticket

Hamburg gehört zu den ersten deutschen Großstädten, die ein Deutschlandticket für Studierende anbieten. Knapp 85.000 Menschen können profitieren. mehr