Dutzende Menschen stehen in der Warteschlange vor der Hamburger Kunsthalle. © picture alliance / Jonas Walzberg Foto: Jonas Walzberg

Reformationstag: Hamburger Museen lockten mit freiem Eintritt

Stand: 31.10.2021 18:02 Uhr

Bei freiem Eintritt ins Museum - diese Aktion ließen sich am Reformationstag in Hamburg viele Kunstinteressierte nicht entgehen.

Die Resonanz war gut - vor der Hamburger Kunsthalle bildete sich eine Warteschlange. Die Aktion "#seeforfree" findet seit einem Beschluss der Bürgerschaft im Jahr 2018 am Reformationstag, also am 31. Oktober, statt. Im vergangenen Jahr war sie Corona-bedingt ausgefallen.

Viele der 31 beteiligten Häuser hatten sich am Sonntag für die 2G-Option entschieden. Das heißt, nur Geimpfte und Genesene sowie Kinder unter 18 Jahren erhielten dort Zutritt. Die Teilnehmer an "#seeforfree" reichten den Angaben zufolge vom Altonaer Museum bis zur Stiftung Hamburg Maritim mit mehreren Museumsschiffen und der Historischen Hafenbahn.

 

Weitere Informationen
Das MARKK, ehemals Museum für Völkerkunde in Hamburg. © MARKK Foto: Paul Schimweg

MARKK: Hamburgs Museum der Kulturen

Das MARKK ist das ehemalige Hamburger Völkerkundemuseum. Es zeigt Kunst und Kulturen aus allen fünf Kontinenten. mehr

Kopfbau Schuppen 50 A des Hafenmuseums Hamburg an der 50er Strecke © SHMH, Sinje Hasheider

Hamburger Hafenmuseum: Die "Peking" und maritime Technik

In maritimer Atmosphäre zeigt das Museum am Hansahafen historische Schiffe und Schätze der Hafen- und Industriekultur. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 31.10.2021 | 12:40 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Eine Maske liegt auf einem Schultisch. © picture alliance / Eibner-Pressefoto | Fleig Foto: Fleig / Eibner-Pressefoto

Deutlich mehr Corona-Infektionen bei Hamburger Schülern

Nach neuesten Zahlen der Schulbehörde haben sie sich innerhalb einer Woche mehr als verdoppelt - auf mehr als 10.000. mehr