Zwei Feuerfehrleute an einem Einsatzfahrzeug. © colourbox

Rechtsextreme Verdachtsfälle bei Hamburger Feuerwehr

Stand: 03.04.2021 09:43 Uhr

Die Hamburger Feuerwehr greift gegen einen ihrer Beamten durch. Der Mann steht im dringenden Verdacht, rechtsextremistische und rassistische Inhalte verbreitet zu haben.

Der Hinweis kommt vom Verfassungsschutz: Dort war der Beamte aufgefallen - nach Informationen des "Hamburger Abendblattes" soll er in einer rechtsextremistischen WhatsApp-Gruppe aktiv gewesen sein. Gegen den Mann laufen jetzt Ermittlungen. Bis zum Abschluss darf er nicht mehr zur Arbeit kommen.

Hakenkreuz-Flagge auf dem Bildschirm?

Es ist nicht der einzige Fall, der die Hamburger Feuerwehr gerade beschäftigt. In einem anderen geht es um mehrere Beamte aus der Einsatzzentrale. Wie das "Abendblatt" berichtet, sollen sie einem türkischen Kollegen in einem unbeobachteten Moment eine Hakenkreuz-Flagge auf dem Bildschirm installiert haben.

"Werden wir nicht tolerieren"

In einer Pressemitteilung bestätigte die Feuerwehr am Sonnabend, dass sie zwei Vorfällen nachgehe. Behörden-Chef Christian Schwarz erklärte: "Jegliche Form von Diskriminierung werden wir nicht akzeptieren oder tolerieren. Wir sind alle aufgefordert, nicht nur nicht wegzusehen, sondern aktiv einzuschreiten, sollte es Grenzüberschreitungen Einzelner gegenüber anderen Angehörigen der Feuerwehr Hamburg oder auch Dritten geben." Dies gelte für persönliche Übergriffe und auch für Übergriffe in Social-Media- oder Messenger-Gruppen.

Weitere Informationen
Innensenator Andy Grote bei der Landespressekonferenz Hamburg

Hamburgs Behörden wollen Rechtsextremismus besser bekämpfen

Sie wollen sich künftig besser vernetzen und so gemeinsam gegen Extremisten vorgehen, sagte Innensenator Andy Grote. (01.04.2021) mehr

Polizist am Computer © picture-alliance/dpa/dpaweb Foto: Ulrich Perrey

Rechtsextremismus: Hamburg richtet eine Hinweisstelle ein

Das Landeskriminalamt will Hinweise der Bürger zentral erfassen und auswerten. (10.11.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 03.04.2021 | 10:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Transparent mit der Aufschrift "Corona-Impfzentrum Eingang West" steht vor dem Haupteingang der Hamburger Messehallen. © picture alliance / dpa Foto: Georg Wendt

Corona-Impfung in Hamburg: Impfzentrum ruft 70-Jährige auf

Impfstoff eingetroffen: Mit Tausenden zusätzlichen Terminen soll das Tempo bei den Schutzimpfungen erhöht werden. mehr