Stand: 27.07.2020 11:46 Uhr  - NDR 90,3

Party trotz Corona: Alkohol-Verkaufsverbot in Hamburg kommt

Das vergangene Party-Wochenende im Schanzenviertel und auf St. Pauli wird wohl nicht ohne Konsequenzen bleiben: Angesichts dicht gedrängt feiernder Menschenmassen in den Hamburger Ausgehvierteln trotz der Corona-Pandemie will der Senat eine Allgemeinverfügung zur Einschränkung des Alkoholverkaufs erlassen. Dieses Instrument werde voraussichtlich bei der Senatssitzung am Dienstag beschlossen, sagte der Sprecher der Sozialbehörde, Martin Helfrich. Die zeitlich befristete Allgemeinverfügung erlaube es den Bezirken, den Außer-Haus-Verkauf von Alkohol zu verbieten.

Schärfere Regeln

Erneut hatten am Wochenende Tausende in den Vergnügungsvierteln der Stadt dicht an dicht gefeiert. Wenn es keine Freiwilligkeit und Vernunft gebe, müssten schärfere Regeln her, so das Fazit der Sozial- und Gesundheitsbehörde. Die genauen Modalitäten, etwa in welchem Zeitfenster Lokale und Kioske keinen Alkohol mehr außer Haus verkaufen dürfen, müssten noch geklärt werden, sagte Behördensprecher Helfrich. Letztlich entscheiden die Bezirke, wann und wo sie gegen den Alkoholverkauf auf der Straße vorgehen.

Sprunghafter Anstieg infizierter Urlaubsheimkehrer

Große Sorge herrscht in der Sozialbehörde auch mit Blick auf die Urlaubsrückkehrer und -rückkehrerinnen. Bei ihnen gibt es einen sprunghaften Anstieg der Corona-Erkrankten. Daher soll möglichst noch in dieser Woche ein Corona-Testzentrum am Hamburger Flughafen kommen. Die Tests für Urlauberinnen und Urlauber aus Risikoländern sollen freiwillig und kostenlos sein. Laut Behördensprecher Helfrich übernehme Hamburg zähneknirschend die Kosten, ehe durch kranke Rückkehrer, die wieder arbeiten gehen, ganze Firmen lahmgelegt würden.

CDU: Senat muss Corona-Regeln durchsetzen

Der Innenexperte der CDU, Dennis Gladiator, warf dem rot-grünen Senat am Montagmorgen im Gespräch mit NDR 90,3 vor, dass die geplanten Maßnahmen zu spät kommen. Bereits am vergangenen Wochenende hätte es ein Verkaufsverbot für Alkohol geben müssen. Beim Senat werde im Kampf gegen Corona die Vorsicht mit Worten groß formuliert. Wenn es um die Durchsetzung der Corona-Regeln gehe, sehe es anders aus. Man könne den vielen Hamburgerinnen und Hamburgern, die sich seit Monaten an die Regeln halten, nicht zumuten, dass einige wenige, "die unvernünftig sind und die einfach keine Rücksicht nehmen", den bisherigen Erfolg im Kampf gegen Corona aufs Spiel setzen.

Weitere Informationen
Bezirksamtleiter Hamburg-Mitte Falko Droßmann.

Droßmann: Alkohol-Verkaufsverbot "nicht zu spät"

Nach den Feier-Wochenenden trotz Corona soll es wohl ein Alkohol-Verkaufsverbot auf Bezirksebene in Hamburg geben. Falko Droßmann, Bezirksamtsleiter in Hamburg-Mitte, sprach darüber mit dem Hamburg Journal. mehr

Polizisten haben auf dem Hamburger Kiez Absperrungen aufgestellt, um Leute zurückzuhalten. © picture alliance / dpa Foto: Jonas Walzberg

Kiez und Schanze: Absperrungen und Alkohol-Ausgabeverbote

Auch in der Nacht zum Sonntag haben wieder viele auf den Straßen von Hamburgs Ausgehvierteln gefeiert. Die Polizei steuerte mit Absperrungen und einzelnen Alkohol-Ausgabeverboten gegen. (26.07.2020) mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Welche Beschränkungen gibt es, welche Lockerungen? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 27.07.2020 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Auf einer Baustelle an der A7 bei Moorburg wurde ein Blindgänger gefunden. © picture alliance/Tnn/dpa-Zentralbild/dpa Foto: Tnn

Blindgänger gefunden: A7 ist voll gesperrt

An der Autobahn 7 in Hamburg-Moorburg ist am Mittag eine Fliegerbombe gefunden worden. Sie soll vor Ort entschärft werden, dafür ist die Autobahn am Nachmittag voll gesperrt worden. mehr

Melanie Leonhard spricht auf der Landespressekonferenz.  Foto: Screenshot

Senat verlangt mehr Corona-Disziplin von Feiernden

Zwei Corona-Infektionsherde in Bars im Schanzenviertel und viele Neuinfektionen bei Jüngeren: Sozialsenatorin Leonhard ruft Feiernde in Hamburg zu mehr Disziplin auf. mehr

Carlo von Tiedemann im Studio von NDR 90,3 © NDR Foto: Marco Peter

Carlo von Tiedemann erhält Verdienstmedaille

Carlo von Tiedemann engagiert sich seit Langem ehrenamtlich für soziale Projekte. Dafür hat der NDR 90,3 Moderator die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland bekommen. mehr

Fans des Zweitligisten Hamburger SV sitzen beim Saisonauftakt gegen Fortuna Düsseldorf auf der Westtribüne © Witters Foto: Valeria Witters

HSV und St. Pauli dürfen wieder vor mehr Fans spielen

Der Hamburger Senat hat seine Corona-Eindämmungsverordnung geändert. Ab sofort sind zu Sportgroßveranstaltungen sowie den Spielen des HSV und FC St. Pauli wieder mehr als 1.000 Zuschauer erlaubt. mehr