Die Mühle Johanna in Hamburg-Wilhelmsburg. © NDR Foto: Screenshot

Mühlentag: Besucher besichtigen historische Mühlen

Stand: 06.06.2022 18:39 Uhr

Wie haben die Menschen früher auf dem Land gelebt und gearbeitet? Das konnten Besucherinnen und Besucher beim Mühlentag erleben, der traditionell am Pfingstmontag stattfindet.

Er ist wie eine kleine Zeitreise - der Besuch der alten Mühlen. Auch in Hamburg konnte man einen Blick hinter die Kulissen werfen. Die Windmühle Johanna in Wilhelmsburg bot neben Besichtigungen einen Kunsthandwerkermarkt, gastronomische Angebote und Musik. Auch die Windmühle Glück in Bergedorf und die Kokerwindmühle Curslack im Vierländer Freilichtmuseum Rieck Haus konnten besichtigt werden.

Karte bietet Überblick über teilnehmende Mühlen

In den anderen norddeutschen Bundesländern waren ebenfalls zahlreiche Mühlen für Besucherinnen und Besucher geöffnet - Wind-, Wasser- und Motormühlen. Es wurde Getreide gemahlen, Brot gebacken und Leinöl gepresst. Und es fanden Feste und Führungen, Gottesdienste und Ausstellungen statt. Der Eintritt in die meisten Mühlen war frei. Einen Überblick über alle teilnehmenden Mühlen bietet eine Karte auf der Internetseite der Deutschen Gesellschaft für Mühlenkunde.

Weitere Informationen
Besucher stehen am Mühlentag vor einer Windmühle. © NDR Foto: Axel Franz

Mühlentag: Willkommen in den historischen Mühlen

Mit Wind oder Wasser betrieben - viele liebevoll sanierte Mühlen im Norden öffnen jedes Jahr zum Mühlentag für Besucher. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 06.06.2022 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Hamburgs zweite Bürgermeisterin Katharina Fegebank © Eibner Pressefoto Foto: Marcel von Fehrn

Gaspreisbremse: Große Erleichterung in Hamburg

Hamburgs Zweite Bürgermeisterin Fegebank begrüßt das Milliardenpaket des Bundes. Und auch Wirtschaft und Verbraucherschützer sind froh. mehr