Stand: 20.07.2019 13:53 Uhr

Mehrere Verletzte bei Unfällen in Hamburg

In Hamburg hat es am Sonnabendmorgen zwei schwere Verkehrsunfälle gegeben. Gegen 8 Uhr hatte ein Autofahrer auf der Elbchaussee die Kontrolle über einen Leihwagen verloren. In Höhe Fischers Park fuhr er offenbar mit hoher Geschwindigkeit gegen einen Baum. Der Fahrer musste ins Krankenhaus gebracht werden, sein Beifahrer wurde nach Angaben der Polizei nur leicht verletzt. Der Wagen wurde bei dem Unfall zerstört. Die Polizei prüft nun unter anderem, ob Drogen bei dem Unfall im Spiel gewesen sein könnten. Die beiden Insassen des Autos stehen unter Verdacht, Ecstasy genommen und Alkohol getrunken zu haben.

Taxi gerät in Gegenverkehr

Einen weiteren Unfall gab es zuvor um 4 Uhr auf der B5. Zwischen Billstedt und Mümmelmannsberg stießen zwei Autos frontal zusammen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war eines der Autos - ein Taxi - in den Gegenverkehr geraten. Die vier Insassen in den beiden Wagen wurden leicht verletzt. Die Bundesstraße war für mehrere Stunden gesperrt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 20.07.2019 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:01
Hamburg Journal
02:46
Hamburg Journal
02:22
Hamburg Journal