Stand: 26.02.2018 06:45 Uhr

"Mary Poppins" feiert Premiere in Hamburg

von Petra Volquardsen

Supercalifragilisticexpialigetisch! Als das gesamte "Mary Poppins"-Ensemble dieses verrückte und berühmte Kunstwort tanzend durchbuchstabiert, gibt es Szenenapplaus. Die rasante und knallbunte Szene ist ohne Frage ein Highlight im "Mary Poppins"-Musical - aber längst nicht das einzige. Am Sonntag hat das Stück im Theater an der Elbe Premiere gefeiert.

Verblüffende Tricks

Hut, blauer Mantel, Schnürstiefel - so steht Elisabeth Hübert als Kindermädchen Mary Poppins auf der Bühne, in den Händen hält sie den typischen Regenschirm mit Papageienkopf. Sie ist streng, aber liebenswürdig - und hat immer einen verblüffenden Trick auf Lager.

Die vielen magischen Momente sind im Musical wunderbar umgesetzt: Beim Einzug ins Haus der Familie Banks holt Mary Poppins die unglaublichsten Gegenstände aus ihrer Handtasche: vom Hutständer über eine große Zimmerpflanze bis hin zur gefüllten Teekanne. Als die Kinder Jane und Michael die Küche verwüsten, schnipst das Kindermädchen nur ein paar Mal mit den Fingern und schon ist alles wieder an seinem Platz.

Mary Poppins in Hamburg gelandet

Gelungenes Bühnenbild

"Ein Teelöffel Zucker" oder "Chim Chim Cheree" - Lieder wie diese wecken beim Publikum Erinnerungen. Die Musical-Inszenierung von Cameron Mackintosh greift sowohl auf den gleichnamigen Film als auch auf die Buchvorlage zurück und ergänzt eigene Elemente. Überaus gelungen ist das Bühnenbild. Immer wieder schiebt sich das Haus der Familie auf die Bühne, um dann wie eine Puppenstube aufzuklappen. Das Kinderzimmer schwebt von der Decke, vom Dach des Hauses blickt man über das nächtlich beleuchtete London, während rundherum die Sterne funkeln.

Die Steppszene, in der bis zu 20 Schornsteinfeger auf Londons Dächern tanzen, zaubert wohl jedem im Publikum ein Lächeln ins Gesicht. Spektakulär anzusehen ist, wie Bert, der Schornsteinfeger und Straßenkünstler, am Bühnenrand nach oben spaziert, um kopfüber an der Decke weiter zu steppen.

Charmantes Familienmusical

"Sieh die Welt mal spielerisch!" Mit diesem Rat entlässt Mary Poppins die Zuschauer nach der Show - und schwebt mit ihrem Regenschirm über den Köpfen des Publikums davon. Ganz sicher träumt so mancher auf dem Nachhauseweg davon, selbst die Fähigkeiten zu haben, die Mary Poppins hat: Mit ihrer Leichtigkeit Kinder erziehen oder mit einem Fingerschnipsen aufräumen, das wäre was!

Fazit: ein charmantes Familienmusical mit wunderschönen Tanzszenen, gelungenem Bühnenbild und ausgezeichneten Hauptdarstellern.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 26.02.2018 | 06:40 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

03:30
Hamburg Journal

"Mini-Picasso": Sechsjähriger malt wie ein Großer

20.02.2019 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:51
Hamburg Journal

Bürgergeld statt Hartz IV: Wäre das gerechter?

20.02.2019 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:01
Hamburg Journal

Angestellte an Schulen streiken für mehr Lohn

20.02.2019 19:30 Uhr
Hamburg Journal