Stand: 05.06.2020 07:48 Uhr  - NDR 90,3

Kritik an zögerlicher Schulöffnung in Hamburg

Hamburg öffnet zu langsam und zögerlich die Schulen - das wirft die CDU dem Senat vor. In anderen Bundesländern gehe dies schneller, Hamburg sei hier Schlusslicht, bemängelt CDU-Schulexpertin Birgit Stöver. Trotz sehr niedriger Infektionszahlen in der Stadt bewege sich nichts. Schulsenator Ties Rabe (SPD) fürchte offenbar die Konfrontation mit Schulleitern und Lehrern, so Stöver zu NDR 90,3.

Von normalem Unterricht weit entfernt

In der Stadt sind die Schulen zwar wieder für Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen geöffnet. Von normalem Unterricht ist man aber noch weit entfernt. Es findet ein gestaffelter Unterricht in Kleingruppen statt. Die Größe der Schulklassen wurde halbiert, Schülerinnen und Schüler machen zu unterschiedlichen Zeiten Pause. Die meiste Zeit muss noch immer zu Hause gelernt werden.

Weitere Informationen

Corona-Regeln: So geht es weiter für Hamburgs Schulen

Der Unterricht an Hamburgs Schulen ist in der Corona-Zeit bislang weit von der Normalität entfernt. Doch nach den Sommerferien soll es wieder regulär zugehen, hofft Schulsenator Rabe. mehr

Schulbehörde rechtfertigt ihr Vorgehen

Die Schulbehörde verteidigt den Hamburger Weg. Es sei im Moment unmöglich, mehr Unterricht zu organisieren, sagte ein Sprecher. Schon wegen der räumlichen Bedingungen in vielen Schulen sei es schwer, für ausreichenden Schutz zu sorgen. Außerdem bleibe anderen Bundesländern mehr Zeit bis zum Start der Sommerferien. In Hamburg blieben netto keine 14 Tage bis zum Ferienstart, so die Behörde.

Andere Lände, andere Wege

Schleswig-Holstein geht einen anderen Weg. Bildungsministerin Karin Prien (CDU) hat entschieden, dass schon vom 8. Juni an alle Grundschüler wieder täglich im Klassenverband unterrichtet werden. Abstandsregeln sollen dann nicht mehr gelten. Zum Regelbetrieb soll direkt nach den Sommerferien zurückgekehrt werden. Auch Niedersachsen arbeitet an einer schnelleren Schulöffnung.

Weitere Informationen
Link

FAQs - Schulen

Wie geht es mit den Hamburger Schulen in Zeiten von Corona weiter? Dazu hat die Schulbehörde ein FAQ zusammengestellt. Dieses aktualisiert die Behörde unter folgendem Link. extern

Homeschooling: Eltern an der Belastungsgrenze

Kinderbetreuung, Homeschooling, die eigene Arbeit und dann noch der Haushalt. Für Eltern ist die Corona-Krise eine besondere Herausforderung. Und ein Ende ist noch nicht in Sicht. mehr

Coronavirus in Hamburg: Hier bekommen Sie Hilfe

Sie wohnen in Hamburg und haben eine Frage zum Coronavirus? Wir haben Ihnen eine Liste mit relevanten Informationen, Telefonnummern und Hilfemöglichkeiten zusammengestellt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 05.06.2020 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

03:34
Hamburg Journal
02:07
Hamburg Journal
02:24
Hamburg Journal