Hunderte Klimaaktivisten ziehen durch Hamburger Innenstadt

Stand: 10.08.2022 21:12 Uhr

Rund 1.500 Klimaaktivisten und -aktivistinnen haben am Mittwoch in Hamburg für mehr Klimagerechtigkeit und gegen die von der Bundesregierung geplanten Flüssiggas-Terminals protestiert. Viele von ihnen kamen aus dem Protestcamp im Volkspark.

Von den Landungsbrücken aus zogen die Demonstrierenden über die Hafencity und Willy-Brandt-Straße auf den Rathausmarkt. Begleitet wurde die Kundgebung von einem Großaufgebot der Hamburger Polizei. Einige Teilnehmende zündeten Rauchtöpfe - sonst blieb es laut Polizei ruhig.

Aufgerufen zu der Demo hatte ein großes Bündnis aus mehreren Gruppen, darunter Fridays for Future, Robin Wood, BUND, aber auch radikalere Gruppierung wie "Ende Gelände". Gemeinsam wollen sie gegen fossile Energieträger und für einen stärkeren Ausbau von erneuerbaren Energien demonstrieren.

Brunnen grün eingefärbt

Am Morgen hatte es bereits eine Aktion aus Kreisen des Protestcamps im Volkspark gegeben: Umweltaktivistinnen und -aktivisten färbten das Wasser mehrerer Hamburger Brunnen grell grün ein. Mit der Aktion protestieren sie gegen das Nutzen fossiler Energien wie Flüssiggas. Bis zum 15. August findet die bündnisübergreifende Aktionswoche linker und klimapolitischer Gruppen in Hamburg statt. Die Zahl der Camperinnen und Camper am Altonaer Volkspark ist laut Polizei zuletzt auf 850 gestiegen. Die Lage sei bisher ruhig. Die Polizei rechnet damit, dass das Camp erst am Wochenende die maximale Teilnehmerzahl erreichen wird.

Weitere Informationen
Nach einer Protestaktionen der Gruppe "Extinction Rebellion Deutschland" ist ein Brunnen in Hamburg grün eingefärbt. © Extinction Rebellion Deutschland

Umweltaktivisten färben Wasser in Hamburger Brunnen grün

Das Wasser einiger Brunnen leuchtet grell grün. Es handelt sich um eine Protestaktion der Gruppe Extinction Rebellion. mehr

An der Fassade der Elbphilharmonie hängen Banner, die Klima-Aktivisten dort entrollt haben. © Daniel Bockwoldt/dpa

Klima-Aktivisten seilen sich von Elbphilharmonie ab

Kurz vor dem Start eines Klima-Protestcamps in Hamburg haben Aktivisten Banner an der Elbphilharmonie entrollt. (03.08.2022) mehr

Ein Fahrrad steht während einer Sturmflut beim Hochwasser der Elbe auf dem überschwemmten Fischmarkt in Hamburg. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Studie: Viele Hamburger sehen Bedrohung durch Klimawandel

Vor allem jüngere Menschen in Hamburg sehen den Kimawandel als Problem. Das zeigt eine Befragung des Helmholtz-Zentrums Hereon. (01.07.2022) mehr

Mitglieder der sogenannten "Letzten Generation" besetzen eine Straße © NDR Foto: NDR

Radikale Klimaproteste: Stoppen sie die Katastrophe?

Fast täglich blockierte die "Letzte Generation" in den letzten Wochen Autobahnabschnitte. Bewegt der radikale Protest die Politik zum Handeln? mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 10.08.2022 | 20:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Mann, der eine Jacke mit dem Schriftzug "Hamburger Tafel", steht an einer Ausgabestelle der Hamburger Tafel. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Reinhardt

Hamburger Tafel startet neue Spendenaktion

Die Hamburger Tafel hilft Menschen in Not, braucht nun aber selbst um Unterstützung und bittet um Lebensmittelspenden. mehr