Handelskammer fordert bessere Rahmenbedingungen für Wirtschaft

Stand: 31.12.2020 14:29 Uhr

Handelskammer Präses Norbert Aust fordert, dass SPD und Grüne ihr Regierungsprogramm überarbeiten und Hamburg so fit für die Zukunft machen.

Die Hamburger Handelskammer hat den rot-grünen Senat aufgefordert, das Regierungsprogramm für die nächsten Jahre zu überarbeiten. Das zurückliegende Corona Jahr habe die Wirtschaft in eine schwere Krise gestürzt. Von deren Leistungsfähigkeit hänge aber ab, welche Möglichkeiten der Staat habe, sagte Handelskammer Präses Norbert Aust in seiner online übertragenen Rede bei der traditionellen Versammlung eines Ehrbaren Kaufmanns.

"Echte Veränderungen ermöglichen"

Aust mahnte bessere Rahmenbedingungen für die Wirtschaft an und forderte, dass SPD und Grüne ihr Regierungsprogramm überdenken. "Maßgabe muss sein, echte Veränderungen zu ermöglichen und Hamburg fit für die Zukunft zu machen. Bitte denken Sie auch daran, dass das Geld, das sie ausgeben, vorher jemand erwirtschaften muss", betonte er. Man müsse eine Aufbruchstimmung erzeugen, um Hamburg voran zu bringen, so Aust - und er unterstrich: "Wirtschaft ist nicht alles, aber ohne Wirtschaft ist vieles weniger oder nichts".

Generell habe der Senat - und vor allem Bürgermeister Peter Tschentscher - die Stadt jedoch gut durch die Krise gesteuert sagte Aust. Dafür bedankte er sich auch in seiner Rede.

 

Weitere Informationen
Norbert Aust © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

Handelskammer-Präses Norbert Aust im Stadtgespräch

Wie geht es weiter für Hamburgs Wirtschaft in der Corona-Pandemie? Kerstin von Stürmer spricht mit dem Präses der Handelskammer. (18.12.2020) mehr

Die Schaufenster einer Boutique in Hamburg sind mit Gittern versperrt. © dpa/picture alliance Foto: Daniel Reinhardt

Corona-Krise: Handelskammer fordert mehr Hilfe für Unternehmen

Für viele Betriebe im Einzelhandel, in der Gastronomie und anderen Branchen gehe es wegen des Lockdowns um die Existenz. (14.12.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 Aktuell | 31.12.2020 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Mann bekommt seine Auffrischungsimpfung im Corona-Impfzentrum im Asklepios Klinikum Harburg. © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

Bürgerschaft: Opposition kritisiert Impfkampagne in Hamburg

Stundenlange Wartezeiten vor den Impfzentren und zu wenig Impfstoff seien nicht hinnehmbar, so Vertreter der Oppositionsparteien. mehr