Hamburger Stadtreinigung sammelt ausgediente Weihnachtsbäume ein

Stand: 03.01.2022 11:44 Uhr

Seit Montag holt die Stadtreinigung in Hamburg die Weihnachtsbäume ab. Pro Stadtteil gibt es dafür zwei verschiedene Termine. Alternativ können die Bäume an den Recylinghöfen abgegeben werden.

Die Abholung der Tannenbäume ist für private Haushalte kostenlos. Voraussetzung ist, dass die Bäume kleiner als 2,50 Meter sind und restlos abgeschmückt wurden. Die Bäume sollten so am Straßenrand abgelegt werden, dass sie den Verkehr nicht gefährden und sonst niemanden behindern. Außerdem sollte kein Holzkreuz mehr am Stamm befestigt sein. Adventskränze werden nicht eingesammelt, weil sie häufig auch Draht und Styropor enthalten. Sie müssen in der Restmülltonne entsorgt werden.

Kostenlose Abgabe auch in Recylinghöfen

Alte Weihnachtsbäume am Straßenrand in Hamburg. © picture alliance / Christian Ohde Foto: Christian Ohde
Restlos abgeschmückt und am Straßenrand platziert: Solche Tannenbäume holt die Stadtreinigung kostenlos ab.

Unabhängig von den Abholungsterminen in den Stadtteilen können die Tannenbäume auch in den Hamburger Recyclinghöfen ab sofort kostenlos abgegeben werden. Insgesamt rechnet die Stadtreinigung mit 200.000 Tannenbäumen für Hamburg, die sie einsammeln muss.

Bis zu 50.000 Bäume sollen ins Biogas- und Kompostwerk Bützberg in Tangstedt gebracht werden. Das Holz der Bäume wird laut Stadtreinigung geschreddert und als Strukturmaterial in der Kompostierung gebraucht. Der Großteil der Hamburger Weihnachtsbäume gehe an zertifizierte Vertragspartner, die die Tannen als Brennmaterial nutzten oder auch zu Heizpellets verarbeiteten.

Appell: Bäume erst kurz vor Abholtermin an die Straße stellen

Ein Sprecher der Stadtreinigung appellierte an die Bürgerinnen und Bürger, die Bäume nicht schon Tage vor dem Abholtermin an die Straße zu stellen. Die Nadelgewächse sollten den Verkehr auf Geh- und Radwegen sowie Straßen nicht behindern.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | Hamburg Journal | 03.01.2022 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Zwei Mitarbeiterinnen verarbeiten Corona-Schnelltests in einem Testcenter © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

6.663 neue Corona-Fälle in Hamburg - Inzidenz fast bei 2.000

In Hamburg gibt es deutlich mehr Neuinfektionen und deutlich mehr Krankenhauspatienten. Nur die Zahl der Intensivpatienten bleibt stabil. mehr