Ein Mitarbeiter der Stadtreinigung Hamburg stellt ein Schrottfahrrad auf die Ladefläche eines Fahrzeugs. © picture alliance / dpa Foto: Marcus Brandt

Hamburger Stadtreinigung entfernt schrottreife Fahrräder

Stand: 02.05.2022 12:42 Uhr

Die Stadtreinigung hat am Montag im Hamburger Stadtteil Winterhude eine Aktion gegen Schrotträder gestartet. Viele Hundert Altfahrräder sollen dabei im Auftrag der Bezirksämter bis Ende Mai in ganz Hamburg entfernt werden.

In Winterhude hatte das Bezirksamt Hamburg-Nord vor mehr als 14 Tagen rund 200 Schrotträder im öffentlichen Raum zur Abholung gekennzeichnet. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtreinigung flexten die "Fahrradleichen" nun mit einem Seitenschneider von Geländern und Pfählen. Jede Woche sollen so in weiteren Bezirken freie Stellplätze für Fahrräder und gleichzeitig ein Beitrag zu mehr Sauberkeit geschaffen werden.

"Öffentliche Flächen in Hamburg dürfen nicht zu einem Schrottplatz für alte, abgestellte Fahrräder werden", sagte Umweltsenator Jens Kerstan (Grüne). Tausende davon würden jährlich über die gesamte Stadt verteilt einfach stehengelassen. "Diese Alträder blockieren nicht nur viele Abstellmöglichkeiten, sondern beeinträchtigen auch die Verkehrssicherheit", so Kerstan.

Ein Viertel der Räder wird repariert

Die Stadtreinigung entfernt rund 4.000 Schrotträder pro Jahr. Etwa 1.000 reparaturfähige Räder werden instandgesetzt und in den Stilbruch-Filialen zu günstigen Preisen verkauft. Generell können Alträder kostenlos an den zwölf Hamburger Recyclinghöfen abgegeben werden.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 02.05.2022 | 14:20 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Fahrrad

Mehr Nachrichten aus Hamburg

St. Paulis Oladapo Afolayan (l.) und Hannovers Jannik Dehm kämpfen um den Ball. © Witters/LeonieHorky

Sieg bei Hannover 96 - FC St. Pauli wieder auf Aufstiegskurs

Mit 2:1 setzten sich die Hamburger bei den Niedersachsen durch und haben damit wieder fünf Punkte Vorsprung auf Rang drei. mehr