Stand: 01.03.2020 14:19 Uhr

Hamburger Polizei zerschlägt Betrügerbande

Die Hamburger Polizei hat eine betrügerische Bande zerschlagen, die es offenbar besonders auf Senioren abgesehen hatte. Die Täter hatten sich den Angaben zufolge am Telefon als Polizisten ausgegeben und von ihren Opfern Bargeld und Schmuck gefordert. Ein Pastor aus Eppendorf hatte die Ermittler auf die Spur der Betrüger gebracht.

Pastor trifft Frau mit 50.000 Euro

Der Geistliche hatte aufgehorcht, als er eine 81 Jahre alte Frau aus seiner Gemeinde getroffen hatte, die mit einem Beutel Schmuck und Bargeld im Wert von knapp 50.000 Euro unterwegs war. Die Seniorin erzählte ihm, dass die Polizei sie angeblich angerufen habe und sie aufgefordert worden sei, das Geld einem Kontaktmann zu übergeben.

Weitere Informationen
Seniorin beim Telefonieren, hinter ihr die Silhouette eines Mannes (Bildmontage) © picture-alliance / Sven Simon, Fotolia Foto: Sven Simon, ia_64

So wehren Sie sich gegen Enkeltrick und Co.

Enkeltrick, Gewinnversprechen, Schockanrufe - immer wieder gelingt es Betrügern, arglosen Menschen ihr Geld abzunehmen. Stralsund will Senioren mit einem Flyer über die Maschen aufklären. mehr

Richter erließ Haftbefehl

Der Pastor schlug Alarm und alarmierte die echte Polizei. Die nahm einen 22-Jährigen fest, der das Geld abholen wollte. Der Mann hatte bereits zuvor eine 75 Jahre alte Frau aus Wandsbek mit dem gleichen Trick um knapp 80.000 Euro Bargeld erleichtert. Ein Richter erließ einen Haftbefehl. Der wurde allerdings später ausgesetzt.

Tatverdächtige aus Bremen, Weyhe und Osterholz-Scharmbeck

Die Polizei ermittelte anschließend weitere Tatverdächtige. Es handelt sich um einen 30 Jahre alten Mann aus Bremen, einen 22-Jährigen aus dem niedersächsischen Weyhe und eine 26 Jahre alte Frau aus Osterholz-Scharmbeck. Sie hatte zuvor schon von einem Ehepaar aus Thüringen 26.000 Euro ergaunert. Die drei Tatverdächtigen wurden, wie erst jetzt bekannt wurde, bereits am Mittwoch voriger Woche verhaftet. Die Anrufe der falschen Polizisten kamen vermutlich aus einem türkischen Callcenter.

Weitere Informationen
Eine Seniorin hält sich ein Telefon an ihr Ohr. © dpa Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Reihenweise Betrüger-Anrufe in und um Hildesheim

Enkeltrick, falsche Polizisten und Gerichtsvollzieher: Im Landkreis Hildesheim haben Betrüger reihenweise Senioren angerufen. Mit verschiedenen Maschen wollten sie Geld erbeuten. (28.02.2020) mehr

Das Wappen der Polizei Niedersachsen auf der Schulter einer/s Polizisten/in. © Picture Alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

Falsche Polizisten: Fast 7.000 Fälle registriert

In Niedersachsen hat das LKA bis Ende November fast 7.000 Fälle registriert, bei denen sich Betrüger als Polizisten ausgegeben haben. 2018 hatte es nur rund 3.000 Fälle gegeben. (19.12.2019) mehr

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 01.03.2020 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Die Hamburger Polizei steht vor einem Club auf dem Kiez. © TeleNewsNetwork Foto: Screenshot

Corona-Fall auf Kiez-Party: Quarantäne für alle

Trotz Beschränkungen hatten rund 90 Menschen gemeinsam in einem Kiez-Club gefeiert. Nach einem Corona-Fall müssen alle in Quarantäne. mehr

Prof. Dr. Jonas Schmidt-Chanasit © Bernhard Nocht Institut für Tropenmedizin

Virologe: Nicht mehr alle Infektionsketten nachverfolgen

Angesichts steigender Corona-Zahlen müssten sich Gesundheitsämter auf besonders gefährdete Menschen fokussieren, sagt Schmidt-Chanasit. mehr

.

Alte Damen betrogen: Geständnisse vor Gericht

Ein junges Paar ist angeklagt, weil es Seniorinnen mit dem Polizeitrick betrogen haben soll. mehr

Ein Kind bedient einen Trinkwasserspender. © NDR Foto: Screenshot

Hamburger Grundschulen bekommen Trinkwasserspender

Gesünder Trinken und weniger Müll: Die Schulbehörde investiert in Wasserautomaten. mehr