Blick auf die Glasfassade mit den Buchstaben "CCH" des Messe- und Kongresszentrums Hamburg, das gerade umgebaut wird. © Peter Feder Foto: Peter Feder

Bauarbeiten am CCH sollen bald beendet sein

Stand: 09.07.2021 18:08 Uhr

Das Hamburger Congresscentrum CCH soll jetzt wirklich fertig werden. Die jahrelange Sanierung hatte sich zuletzt wegen der Corona-Pandemie weiter verzögert. Für Ende September ist nun die erste Veranstaltung geplant.

Als Erstes werden Mediziner das von Grund auf modernisierte CCH nutzen. Es ist ein Kongress für Urologen geplant, wie die Hamburg Messe mitteilte. Die Corona-Pandemie hatte den Zeitplan von Firmen auf der CCH-Baustelle noch einmal durcheinandergebracht. Es gab Tage, da waren laut Projektleitung nur die Hälfte der regulär rund 550 Arbeiterinnen und Arbeiter vor Ort. Bis zum Herbst sollen die restlichen Arbeiten nun abgeschlossen sein.

Blick auf die Glasfassade mit den Buchstaben "CCH" des Messe- und Kongresszentrums Hamburg, das gerade umgebaut wird. © Peter Feder Foto: Peter Feder
AUDIO: CCH-Umbau soll im September abgeschlossen sein (1 Min)

Reicht das Budget aus?

Ob das Budget von 230 Millionen Euro am Ende ausreicht, beantwortet der Senat auf eine Anfrage der CDU nicht eindeutig. Das wisse man erst, wenn die Schlussrechnung vorliegt. 6,2 Millionen Euro werden demnach für die jüngste Verzögerung eingeplant. Um Geld gestritten wird noch mit einer Firma für Leitungen und Lüftungstechnik.

Seit 2016 ist das CCH für die Grundsanierung geschlossen. Mängel beim Brandschutz waren erst während der Bauarbeiten aufgefallen. Denn schon vor der Corona-Pandemie hatte es einige Verzögerungen gegeben.

Wegen der Pandemie: Zu wenige Arbeitskräfte und Lieferschwierigkeiten

Aufgrund der Corona-Beschränkungen konnten dann Arbeiter aus Osteuropa nicht einreisen und auch der italienische Kalkstein für den Boden konnte nicht geliefert werden. "Mehrfach wurde der Zeitplan für rund die 500 Mitarbeiter auf der Baustelle durcheinandergeworfen", sagt Projektleiter Hellmut Körner im Gespräch mit NDR 90,3.

"CCH-Umbau" im Schwarzbuch für Steuerverschwendung

Das verursachte Mehrkosten - bis zu einer Million Euro pro Monat. Erst im August 2020 war ein neuer Kredit für den Umbau nötig. Und im Jahr zuvor fand sich das Projekt "CCH-Umbau" im Schwarzbuch für Steuerverschwendungen wieder. Unter anderem kritisierte der Bund der Steuerzahler die deutliche Kostensteigerung.

1973 als größtes Kongresszentrum Europas eröffnet

Bei seiner Eröffnung 1973 gilt das CCH als größtes Kongresszentrum Europas. Seit Januar 2017 wird der CCH-Komplex mit bewegter Geschichte umgestaltet. Ende dieses Jahres soll das CCH dann mit insgesamt 12.000 Sitzplätzen in bis zu 50 Sälen und rund 2,5 Hektar Fläche für Foyers und Ausstellungen fertig sein und wieder zu den größten Kongresszentren Europas gehören.

Weitere Informationen
Blick aus dem Messe- und Kongresszentrums Hamburg, das gerade umgebaut wird. © Peter Feder Foto: Peter Feder

Umbau des Hamburger CCH soll Ende des Jahres fertig werden

Nach vier Jahren Sanierung wird das Kongresszentrum wieder an die Hamburg Messe übergeben. Ob das Budget ausreicht, ist unklar. mehr

Die Baustelle des CCH in Hamburg © dpa Foto: Markus Scholz

Neuer Kredit für Umbau des CCH in Hamburg

Hamburg bürgt für einen neuen Kredit in Höhe von 25 Millionen Euro für den Umbau des Congress Centers Hamburg. Die Gesamtkosten sollen nicht weiter steigen, die Fertigstellung wird zum Jahresende erwartet. (13.08.2020) mehr

Eine Farbaufnahme des CCH aus den 1970er-Jahren © Hamburg Messe und Congress-Archiv

CCH: Wo Udo Jürgens in die Badewanne stieg

Lange galt das CCH als größtes Kongresszentrum Europas und bescherte Hamburg viele Besucher. Aktuell wird es aufwendig saniert. Vor 50 Jahren fand die Grundsteinlegung statt. (02.09.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 09.07.2021 | 17:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Besucherinnen und Besucher genießen am Ende eines Frühsommertages den Ausblick vom Vorplatz der Elbphilharmonie auf Elbe und Hafen. © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

132 neue Corona-Fälle in Hamburg: Inzidenzwert steigt über 35

Die Sozialbehörde hat am Freitag 75 Neuinfektionen mehr als vor einer Woche registriert. Der Inzidenzwert liegt nun bei 35,7. mehr