Stand: 12.08.2018 16:33 Uhr

Große Welle beschädigt Helgoland-Fähre

Schrecksekunde für die Passagiere des Katamarans "Halunder Jet" am Samstagabend vor der Hamburger Insel Neuwerk: Auf dem Rückweg von Helgoland in die Hansestadt ist das Schiff in der Nordsee von einer großen Welle getroffen worden. Die Reling auf dem Oberdeck ist abgerissen.

Ein Ruck wie bei einer Vollbremsung

Passagiere berichteten, dass der knapp fünf Meter hohe "Halunder Jet" regelrecht in die Welle gefahren ist. Der Bug ging demnach tief runter und es gab einen Ruck wie bei einer Vollbremsung. Wegen des starken Seegangs waren keine Passagiere auf dem Vorderdeck. Verletzt worden ist niemand. Als das Schiff dann gegen 20.30 Uhr an den Landungsbrücken anlegte, waren nur noch Reste der Reling am Oberdeck zu sehen. Das Stahlgeländer war an den Seiten nach innen gebogen und glatt durchgebrochen. Ein Lautsprecher baumelte lose am Schiffsdach, weitere Schäden waren nicht zu erkennen.

Welle erwischt "Halunder Jet"

Vorfall soll untersucht werden

Sicherheitshalber ist der "Halunder Jet" in der Nacht aber noch einmal in einer Hamburger Werft duchgecheckt worden, am Sonntag soll er wieder regulär fahren - zunächst mit einer provisorischen Reling. "Der Bereich vor der beschädigten Reling ist sowieso nicht für Fahrgäste vorgesehen", sagte die Geschäftsführerin der Betreiberfirma FRS Helgoline, Birte Dettmers. Der Vorfall werde jetzt untersucht. Ersten Auswertugen zufolge war die Welle demnach nur mittelgroß - eine Belastung, die in der Nordsee immer wieder vorkommt und die der Katamaran eigentlich aushalten muss.

Bildergalerie
5 Bilder

Das Innenleben der neuen Helgoland-Fähre

Die neue Helgoland-Fähre nimmt ihren Fahrdienst zwischen Hamburg und der Hochseeinsel auf. Hier gibt's einen Blick unter Deck. Bildergalerie

Zudem ist das Schiff brandneu. Erst Ende April war der neue "Halunder Jet" in Betrieb genommen worden. Auf der neuen Fähre finden 680 Passagiere Platz. Das sind knapp 100 Menschen mehr als auf der alten Fähre, dem ersten "Halunder Jet". Die neue Fähre hat rund 17 Millionen Euro gekostet und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 35 Knoten, also knapp 65 Stundenkilometer. Bis zum Ende der Saison am 8. November 2018 fährt sie von Hamburg über Wedel und Cuxhaven auf die Nordseeinsel.

Weitere Informationen
23 Bilder
Expeditionen ins Tierreich

Eine Entdeckungsreise in Bildern

30.05.2018 21:00 Uhr
Expeditionen ins Tierreich

Rote Felsen, Leuchtturm und Vogelschwärme prägen unser Bild von Helgoland - und es gibt noch vieles mehr zu sehen auf der kleinen Insel. Eine Entdeckungsreise in Bildern. Bildergalerie

Neue Helgoland-Fähre startet Fährbetrieb

Der neue Helgoland-Katamaran heißt "Halunder Jet" - genau wie der Vorgänger. Am Sonnabend ist die Fähre erstmals planmäßig von Hamburg nach Helgoland gefahren. (28.04.2018) mehr

Inselhopping: Mit dem Katamaran nach Helgoland

Eine neue Fähre pendelt zwischen Föhr, Amrum, Sylt und Helgoland. Dieses Angebot mit dem Katamaran "Adler Cat" wird laut Reederei bereits von vielen Gästen genutzt. (11.04.2018) mehr

Neuer Helgoland-Katamaran kommt nach Hamburg

Der neue Helgoland-Katamaran der Reederei FRS kommt im April nach Hamburg. Er ersetzt den "Halunder Jet", der bis 2017 auf der Strecke Hamburg-Cuxhaven-Helgoland fuhr. (07.03.2018) mehr

Neue Helgoland-Fähre schwimmt schon

Nach dem Aus für den "Halunder Jet" soll dieses Jahr eine neue Fähre Passagiere von Hamburg nach Helgoland bringen. Der Nachfolger lief jetzt auf den Philippinen vom Stapel. (09.01.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 12.08.2018 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

03:02
Hamburg Journal

Baustellen in Hamburg: Es soll besser werden

14.11.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:38
Hamburg Journal

Staatsoper: Werkstätten und Fundi neu eröffnet

14.11.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
01:58
Hamburg Journal

Polizei präsentiert Kokain-Fund

14.11.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal