Polizisten kontrollieren im Stadtteil Mümmelmannsberg ein Auto. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Bockwoldt
Polizisten kontrollieren im Stadtteil Mümmelmannsberg ein Auto. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Bockwoldt
Polizisten kontrollieren im Stadtteil Mümmelmannsberg ein Auto. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Bockwoldt
AUDIO: Polizei-Großkontrolle in Hamburg (1 Min)

Große Polizeikontrolle gegen Einbrecher auf Hamburgs Straßen

Stand: 24.03.2023 12:57 Uhr

Nach Verkehrskontrollen hat die Hamburger Polizei am Freitag Bilanz gezogen. Eigentlich wollten die Ermittler und Ermittlerinnen gegen Einbrecherbanden auf der Durchreise vorgehen - schließlich zogen sie aber auch Autofahrende wegen anderer Straftaten aus dem Verkehr. Mehr als 450 Fahrzeuge wurden angehalten und etwa 600 Menschen kontrolliert.

Rund 400 Beamte und Beamtinnen waren am Donnerstag den ganzen Tag über in der Stadt an dem Einsatz beteiligt. Im Fokus der Großkontrolle stand vor allem die Suche nach reisenden Diebinnen und Dieben sowie Einbrechern und Einbrecherinnen aus dem Ausland.

Marihuana und scharfe Waffe in Rahlstedt gefunden

In Rahlstedt stoppte die Polizei ein Auto mit zwei Männern. Bei der Kontrolle fanden die Einsatzkräfte Marihuana und eine offenbar illegale scharfe Pistole - mit mehreren Magazinen und Munition. Der 29-jährige mutmaßliche Besitzer der Waffe wurde vorläufig festgenommen.

Mehrere Funde in Winterhude

Am Stadtpark wurden Fahnderinnen und Fahnder auf zwei Männer aufmerksam, die sich an einem Auto zu schaffen gemacht hatten. Bei der anschließenden Kontrolle fanden sie Einbruchswerkzeug und einen abgesägten Katalysator. Die Männer wurden festgenommen. Ebenfalls in Winterhude konnten Ermittler einen 17-jährigen mutmaßlichen Autoknacker festnehmen. Außerdem erwischte die Polizei noch mehrere Menschen, die ohne Führerschein oder angetrunken am Steuer saßen.

Weitere Informationen
Ralf Martin Meyer, Polizeipräsident Hamburg, zu Gast bei NDR 90,3. © NDR Foto: Fabian Möller

Hamburg: Polizeipräsident rechnet mit Anstieg bei Kriminalität

Meyer erwartet einen Anstieg um 10 bis 15 Prozent und rund 210.000 Straftaten. Das Ende der Corona-Pandemie sei ein Grund dafür. (29.12.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 24.03.2023 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Trainer Fabian Hürzeler vom FC St. Pauli © Witters

Offiziell: Trainer Hürzeler vom FC St. Pauli zu Brighton & Hove Albion

Der 31-Jährige wird jüngster Trainer in der englischen Premier League. Seine Nachfolge bei St. Pauli, das eine hohe Ablösesumme kassiert, ist ungeklärt. mehr