Stand: 27.06.2018 13:29 Uhr

G20-Krawalle: Verdächtige bei Frankfurt verhaftet

Bild vergrößern
Vermummte hatten während des G20-Gipfels rund um die Elbchaussee schwere Zerstörungen angerichtet.

In Zusammenhang mit den schweren Ausschreitungen auf der Hamburger Elbchaussee zu Beginn des G20-Gipfels in Hamburg hat die Polizei nun erstmals Tatverdächtige verhaftet. Bisher gab es nur Haftbefehle gegen ausländische Verdächtige, die bisher auch nicht vollstreckt werden konnten.

Zugriff im Raum Frankfurt

Die Polizei spricht von einem großen Fahndungserfolg: Am Mittwochmorgen wurden die Wohnungen von zwei Jugendlichen und zwei jungen Männern in Offenbach und Frankfurt gestürmt. Die Tatverdächtigen sollen am 7. Juli 2017 an den schweren Krawallen in Altona beteiligt gewesen sein.

Damals hatten etwa 220 schwarz vermummte Gewalttäter unter anderem in der Elbchaussee 19 Autos in Brand gesetzt, Schaufensterscheiben in der Großen Bergstraße eingeschlagen und versucht, die Fassade eines Möbelhauses anzuzünden. Die Verhafteten sollen in Hamburg einem Haftrichter vorgeführt werden.

19-Jährige in Köln verhaftet

Laut der Soko "Schwarzer Block" durchsuchten Beamte jetzt insgesamt 13 Objekte. In Köln wurde eine 19-Jährige verhaftet, die sich an den Plünderungen in einem Supermarkt im Schanzenviertel beteiligt haben soll. Weitere Durchsuchungen gab es in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen.

Weitere Informationen
12 Bilder

Proteste und Gewalt beim G20-Gipfel

Drei Tage lang kam es in Hamburg rund um den G20-Gipfel zu vielen Protesten, Blockaden und teils heftigen Krawallen. Bildergalerie

G20: Polizei verteidigt Schanzenviertel-Einsatz

Polizeiführung und Senat haben im G20-Sonderausschuss das Vorgehen der Beamten bei den Krawallen im Hamburger Schanzenviertel verteidigt. Auch die wütende Kritik von Anwohnern war Thema. (14.06.2018) mehr

G20-Gipfel: Ingewahrsamnahme rechtswidrig

Bei den Protesten gegen den G20-Gipfel hat die Hamburger Polizei rechtswidrig Demonstranten in Gewahrsam genommen. Das Verwaltungsgericht gab einem Italiener Recht, der dagegen geklagt hatte. (05.06.2018) mehr

G20-Ausschuss: Schwere Vorwürfe von Anwohnern

Mehr als zwei Stunden wütende Kritik im Sonderausschuss zum G20-Gipfel in Hamburg: Erstmals haben dort Bürger das Wort gehabt. Anwohner fühlten sich von Polizei und Politik im Stich gelassen. (31.05.2018) mehr

G20-Täter: Razzien in vier Ländern

Die Polizei fahndet weiter nach den Tätern bei den Krawallen am Rande des G20-Gipfels in Hamburg. In Italien, Spanien und der Schweiz wurden Wohnungen durchsucht, auch in Frankreich gab es Aktionen. (29.05.2018) mehr

G20-Gipfel in Hamburg

Der G20-Gipfel 2017 fand am 7. und 8. Juli 2017 in Hamburg statt. Im Dossier finden Sie News, Videos, Bilderstrecken und Reaktionen auf das Gipfeltreffen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 27.06.2018 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:05
Hamburg Journal

Demo: Echte Aufklärung der NSU-Morde gefordert

14.07.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:00
Hamburg Journal

Schlagermove: Bunte Karawane zieht durch Hamburg

14.07.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:28
Hamburg Journal

Spender helfen: Circus Abrax Kadabrax gerettet

14.07.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal