Stand: 08.01.2020 07:04 Uhr

Erzbistum Hamburg feiert 25-jähriges Bestehen

Hamburgs neuer Erzbischof Stefan Heße während seiner Amtseinführung im Mariendom © picture allience/dpa Foto: Daniel Bockwoldt
Das Erzbistum muss sparen: Keine leichte Aufgabe für Hamburgs Erzbischof Stefan Heße.

Mit einem Festgottesdienst hat die katholische Kirche am Dienstag das 25-jährige Bestehen des Erzbistums Hamburg gefeiert. Im St. Marien-Dom sprachen unter anderem Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD), Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) und Mecklenburg-Vorpommerns Justizministerin Katy Hoffmeister (CDU) Grußworte .

Schulschließungen und weitere Sparmaßnahmen

Viel Grund zur Freude hat das Erzbistum Hamburg derzeit eigentlich nicht: Im Jubiläumsjahr drücken Geldsorgen. Das Bistum ist überschuldet. Unter anderem war versäumt worden, ausreichend Rücklagen für die Pensionen der Lehrkräfte an den katholischen Schulen zu bilden. Die geplante Schließung von 6 der ursprünglich 21 Schulen in Hamburg wird nicht die einzige Sparmaßnahme bleiben. Die katholische Kirche sucht zum Beispiel auch Käufer oder Partner für ihre drei Krankenhäuser in Hamburg. Einschnitte und Zusammenlegungen werden auch in den Gemeinden im Norden erwartet.

Aufarbeitung des Missbrauchsskandals

Das ist keine leichte Aufgabe für Erzbischof Stefan Heße. Dazu kommt der Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche. Mehr als 100 Opfer wurden im Norden ermittelt. Mindestens 33 Priester sollen bis 2015 Täter gewesen sein. Das Erzbistum hat inzwischen mit Präventionsschulungen auf den Skandal reagiert.

Erzbistum Hamburg ist das jüngste in Deutschland

Das Erzbistum Hamburg ist das jüngste der 27 katholischen Bistümer in Deutschland. Es ist flächenmäßig das größte. 1995 entstand das Erzbistum als Folge der deutschen Wiedervereinigung. Es umfasst neben Hamburg auch Schleswig-Holstein und Mecklenburg. Mit Mecklenburg verbindet es als einziges Bistum Länder der alten Bundesrepublik mit Teilen der früheren DDR. Insgesamt gibt es im Bistum rund 400.000 Katholikinnen und Katholiken.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 06.01.2020 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Hamburgs Finanzsenator Andreas Dressel (SPD) bei der Vorstellung der Steuerschätzung.

Steuerschätzung: Corona trifft Hamburg besonders hart

Allerdings ist das Corona-Loch bei den Hamburger Steuereinnahmen geringer als erwartet, meint Finanzsenator Dressel. mehr

Entertainer und Komiker Karl Dall zu Gast in der NDR Talk Show am 9. März 2018 © NDR/Uwe Ernst Foto: Uwe Ernst

Karl Dall: Seebestattung statt Beerdigung

Nach dem Tod von Karl Dall äußerten viele Prominente ihre Trauer. Eine Beerdigung wird es nicht geben. mehr

Passanten sind an den St. Pauli Landungsbrücken am Hamburger Hafen unterwegs. © picture alliance/Bodo Marks/dpa

Impfbereitschaft im Norden am höchsten

Im europäischen Vergleich ist die Impfbereitschaft der Deutschen aber gering, ergab eine Befragung der Uni Hamburg. mehr

Viren schweben vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia,photocase Foto: rclassen

392 neue Corona-Fälle in Hamburg gemeldet

In den Krankenhäusern der Hansestadt liegen 88 Corona-Patienten auf Intensivstationen. mehr