Robert De Niro. © IMAGO / ZUMA Wire Foto: ZUMA Wire

Elbtower: Robert De Niro an Bar und Hotel beteiligt

Stand: 14.07.2022 11:55 Uhr

Die Betreiber der Bar auf der Aussichtsplattform im 55. Stock des Hamburger Elbtowers stehen fest: Die Nobu-Hospitality-Gruppe plant, den Betrieb der dann wohl höchsten Hamburger Bar übernehmen, wie ein Sprecher des Projektentwicklers Signa Real Estate am Donnerstag sagte.

Die Gruppe, an der auch der Schauspieler und Oscar-Preisträger Robert De Niro Anteile hat, ist zudem bereits als Betreiber des Hotels im Elbtower vorgesehen. Die Baugenehmigung für das Hochhausprojekt ist inzwischen erteilt. Für den Baustart peilt der Projektentwickler das letzte Quartal 2022 oder das erste Quartal 2023 an.

Elbtower soll der dritthöchste Wolkenkratzer Deutschlands werden

Der vom Büro des Stararchitekten David Chipperfield entworfene Elbtower soll in die von Frankfurter Wolkenkratzern dominierte Topliga der höchsten Hochhäuser in Deutschland vorstoßen: Mit seinen 65 Stockwerken und 245 Metern Höhe wird der Elbtower bundesweite Nummer drei hinter dem Commerzbank-Turm und dem Messeturm in der Mainmetropole. Signa Real Estate gehört zur Signa-Holding des österreichischen Milliardärs René Benko, die in Deutschland auch als Eigentümer der Warenhauskette Galeria Karstadt Kaufhof bekannt ist.

Geschätzte Kosten: Mindestens 700 Millionen Euro

Der Büro- und Hotelturm soll den Abschluss der Hafencity an den Elbbrücken bilden. Die Kosten für den Bau werden auf mindestens 700 Millionen Euro geschätzt. Fertig soll der Elbtower im Jahr 2025 sein.

Weitere Informationen
So wie in dieser Visualisierung soll der Elbtower aussehen. © SIGNA / David Chipperfield Architects

Elbtower in Hamburg: Offenbar genügend Büro-Mieter gefunden

Für den Bau des geplanten Elbtowers in Hamburg hat die Bauherrin Signa offenbar eine wichtige Hürde genommen. (20.06.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 14.07.2022 | 15:15 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Hafencity

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Das Logo der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) an einem Gebäude im Hamburger Hafen. © picture alliance Foto: Daniel Reinhardt

Viele HHLA-Aktionäre sind gegen den geplanten MSC-Einstieg

Das wurde bei der Hauptversammlung des Hamburger Hafenlogistikers deutlich. Das Risiko für die Beschäftigten sei zu groß, lautete unter anderem die Kritik. mehr

Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage: Ist Wohnen bald unbezahlbar?