Stand: 04.05.2020 15:23 Uhr  - Hamburg Journal

Corona: Weitere Klassen starten in den Hamburger Schulen

Bild vergrößern
Auch die Viertklässler kehren zurück in Hamburgs Schulen - mit dem gebotenen Abstand.

Es herrscht wieder ein wenig mehr Betrieb in den Hamburger Schulen. Am Montag haben weitere Klassen mit dem Unterricht begonnen. Mädchen und Jungen der 4. Klassen können nun wieder an den Grundschulen am Unterricht teilnehmen. Auch die Klassenstufen 6 und 11 der Gymnasien sowie die Klassenstufe 12 der Stadtteilschulen durften am Montag zurückkehren. Für Schüler der Abschlussklassen hatte bereits Anfang vergangener Woche die Schule nach wochenlangem coronabedingtem Fernunterricht wieder begonnen.

Lernen in kleinen Gruppen

Um das Risiko einer Ansteckung zu verringern, sind die vierten Klassen an der Schule aufgeteilt worden. Schulsenator Ties Rabe (SPD) sagte, die Schulen hätten unterschiedliche Modelle entwickelt, um die Anforderungen zu erfüllen, dass die Kinder nur in kleinen Gruppen von höchstens 15 Schülern und abwechselnd unterrichtet werden. Die einen Schulen machten es so, dass eine Gruppe montags und dienstags, die andere donnerstags und freitags in der Schule ist. Am Mittwoch werde abwechselnd eine der beiden Gruppen unterrichtet. Die Abstandsregeln ließen sich in den Klassenräumen gut einhalten, aber in den Pausen und auf den Fluren sei das schwieriger.

Schulleiter: Zeitdruck rausnehmen, Flexibilität ermöglichen

Die Schulleiter der Hamburger Gymnasien haben unterdessen einen Brief an Schulsenator Rabe geschrieben und vor überstürzten Schulöffnungen gewarnt. "Bei allen behördlichen Maßnahmen ist zu bedenken, dass die Kollegien am Rande ihrer Kräfte arbeiten", hieß es in dem am Montag veröffentlichten Schreiben der Vereinigung der Leitungen Hamburger Gymnasien und Studienseminare. Statt die Öffnung der Schulen zu schnell und zu bürokratisch umzusetzen, solle die Behörde "unbedingt Zeitdruck aus allen Vorhaben nehmen und mehr Flexibilität vor Ort ermöglichen". Zudem hielten die Lehrer ein Plädoyer für die Fokussierung auf sozial benachteiligte Schüler.

Weitere Informationen

Schulleiter der Gymnasien schreiben Protestbrief

Die Schulleitungen der Hamburger Gymnasien kritisieren Vorgaben der Behörde zur Schulöffnung. Die aktuelle Situation sei besorgniserregend, heißt es in einem offenen Schreiben an Schulsenator Rabe. mehr

Corona-Krise: Schule nur einmal pro Woche

Schüler sollen nach dem Willen der Kultusministerkonferenz noch vor den Sommerferien zumindest tageweise die Schule besuchen. Doch wie und in welchem Umfang Unterricht in Hamburg stattfinden kann, ist unklar. (28.04.2020) mehr

Corona: Hygieneplan für Hamburgs Schulen vorgelegt

Die Hamburger Schulbehörde hat Anweisungen gegeben, wie in den kommenden Tagen und Wochen Unterricht wieder stattfinden soll. Doch es gibt viele Bedenken. (24.04.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 04.05.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

03:10
Hamburg Journal
02:33
Hamburg Journal
02:10
Hamburg Journal