Stand: 07.12.2017 13:41 Uhr

Brennendes Auto setzt parkende Pkw in Brand

Ein kurioser Unfall hat am Donnerstagmorgen die Feuerwehr und Polizei in Hamburg-Heimfeld beschäftigt. Der Fahrer eines Pkw sah plötzlich Rauch und Flammen aus dem Motorraum und Armaturenbrett seines Autos kommen. Er und seine zwei Mitfahrer konnten sich in Sicherheit bringen.

Ein ausgebranntes Fahrzeug steht auf der Fahrbahn, im Hintergrund ein Polizeiwagen.  Fotograf: Frank Bründel

Kurioser Unfall in Hamburg-Heimfeld

NDR 90,3 - NDR 90,3 Aktuell -

Ein kurioser Unfall hat am Morgen Feuerwehr und Polizei in Heimfeld beschäftigt. Ein brennendes Auto ist ohne Fahrer weitergefahren und hat drei weitere Fahrzeuge in Brand gesetzt.

5 bei 1 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Drei parkende Pkw geraten in Brand

Das abgestellte, brennende Auto machte sich selbstständig. Es rollte die Thörlstraße entlang und rammte nacheinander drei parkende Autos. Auf diese griffen die Flammen über. Verletzt wurde niemand, die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Ursache für den Brand im Motorraum war vermutlich ein technischer Defekt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 07.12.2017 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:18

Polizei geht mit Kontrollen gegen Raser vor

12.12.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
01:55

Schütteltrauma: Kampagne soll Eltern aufklären

12.12.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
00:42

Chemieunfall im Hafen

12.12.2017 18:00 Uhr
Hamburg Journal 18.00