Ein Mann hält eine rauchende Cannabis-Zigarette. © picture alliance / Frank Rumpenhorst/dpa Foto: Frank Rumpenhorst

Ärger um ausschweifende Lehrer-Privatparty in der Schule

Stand: 02.07.2021 12:15 Uhr

Riesen-Ärger an einer bekannten Hamburger Schule: Im Gymnasium Kaiser-Friedrich-Ufer in Eimsbüttel sollen Lehrerinnen und Lehrer eine Privatparty mit Alkohol und weiteren Drogen gefeiert haben.

Erwischt wurden die feiernden Lehrkräfte von der Hamburger Polizei. Sie war mitten in der Nacht auf verdächtige Geräusche und Licht im Kaifu-Gymnasium aufmerksam geworden. Der Vorfall ereignete sich bereits Mitte der vergangenen Woche, wurde aber erst jetzt bekannt.

Auch Drogen gefunden

Zuerst wollte niemand die Schultür öffnen, dann bekamen die Einsatzkräfte doch Zutritt. Bei der Aufnahme der Personalien der 15 Anwesenden stellte sich heraus: Da feierten offenbar keine Schülerinnen und Schüler, sondern ihre Lehrkräfte. Gefunden wurden laut Polizei auch einige Drogen. Eine Lehrerin soll nach Marihuana gerochen haben, berichtet die "Welt".

Behörde droht Konsequenzen an

Die Hamburger Schulbehörde reagiert entsetzt. "Sollten sich die Vorwürfe bestätigen, verurteilen wir das aufs Schärfste", sagte Schulbehörden-Sprecher Peter Albrecht zu NDR 90,3. "Nächtliche Partys mit Alkohol und Drogen haben in einer Schule nichts zu suchen." Und der Behördensprecher droht: Sollten sich auch nur einige der Vorwürfe bestätigen, werde das Konsequenzen haben. Man prüfe bereits disziplinarrechtliche Schritte.

Weitere Informationen
Ein Abiturient, der wegen des Corona-Virus zuhause für seine Prüfungen lernt, anstatt in der Schule unterrichtet zu werden.

Trotz Corona: Bestes Abitur seit zehn Jahren in Hamburg

Die Schülerinnen und Schüler des Abitur-Jahrgangs 2021 erzielten einen Notendurchschnitt von 2,27, wie die Schulbehörde mitteilte. (25.06.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 02.07.2021 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Katharina Fegebank auf dem Gelände des NDR am Rothenbaum. © NDR Foto: Lisanne Drägert

Fegebank räumt Fehler der Grünen im Bundestagswahlkampf ein

"Es ist nicht alles gut und rund gelaufen", sagte Hamburgs Zweite Bürgermeisterin im Interview mit NDR 90,3 und dem Hamburg Journal. mehr