Animation des Betriebsgebäudes einer Abwasserwärmepumpanlage © Hamburg Wasser

Abwasserwärmepumpe für klimafreundliche Energie

Stand: 22.09.2022 15:32 Uhr

Klimafreundlich und ressourcenschonend - so soll Wärme künftig erzeugt werden. Einer der Bausteine dafür: Wärme aus Abwasser. Hamburg Wasser und die Hamburger Energiewerke wollen jetzt beim Bau einer Abwasserwärmepumpe zusammenarbeiten.

Heißes Nudelwasser oder das noch warme Badewasser - nicht alles, was in den Abfluss kommt ist kalt. "Abwasser ist für uns eine wertvolle Ressource", sagt Hamburg Wasser-Chef Ingo Hannemann. Rund 450.000 Kubikmeter Abwasser landen täglich im Klärwerk Dradenau.

Klimafreundliche Wärme für die Stadt

Mit der Abwasserwärmepumpe, die dort gebaut werden soll, entzieht man dem Abwasser die Wärme, um sie dann ins Fernwärmenetz einzuspeisen. In drei Jahren können dann rein rechnerisch 39.000 Wohnungen mit klimafreundlicher Stadtwärme versorgt und rund 66.000 Tonnen CO2-Emissionen eingespart werden. Für Umweltsenator Jens Kerstan (Grüne) ist die Nutzung der Abwasserwärme ein entscheidender Punkt, um auf das Kohlekraftwerk Wedel zu verzichten.

Weitere Informationen
Feuchtes Toilettenpapier © imago/Kraehn

Wasserverbrauch und Klopapier: So machen es die Hamburger

Hamburg Wasser hat die Ergebnisse einer Sommerumfrage vorgestellt. Dabei ging es ums Wasser sparen und den Toilettengang. (25.08.2022) mehr

Das Kohlekraftwerk Wedel aus der Vogelperspektive. © Picture Alliance/dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Fernwärmeleitung unter der Elbe kann gebaut werden

Keine Klagen eingegangen: Für die Fernwärmeleitung zur Versorgung des Hamburger Westens gibt es grünes Licht. (01.08.2022) mehr

Blick auf das Heizkraftwerk Wedel an der Elbe aus der Luft. (Archivfoto) © picture alliance / blickwinkel/C. Kaiser Foto: C. Kaiser

Richtfest für Wind-Fernwärme-Anlage in Wedel

Die neue Anlage soll ab dem kommenden Winter überschüssigen Strom aus Windenergie in Fernwärme umwandeln. (20.07.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 22.09.2022 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Schiff, das Flüssiggas (LNG) geladen hat, liegt an einem Terminal. © picture alliance / AA Foto: Burak Milli

Großes LNG-Terminal im Hamburger Hafen kommt nicht

Zu viel Schlick und Probleme für die Hafenwirtschaft: Der Hamburger Senat stoppt seine Pläne für ein großes Flüssiggasterminal in Moorburg. mehr