Das Armida Quartett © Felix Broede

Festspielfrühling Rügen 2021 wird in den Herbst verlegt

Stand: 19.02.2021 06:00 Uhr

Der Festspielfrühling Rügen 2021 findet statt - allerdings erst im Herbst. Unter der künstlerischen Leitung des Armida-Streichquartetts wird es rund 20 Konzerte geben.

Blick auf die Küste am Kap Arkona auf Rügen. © fotolia.com Foto: Micha R
Beitrag anhören 3 Min

von Axel Seitz

Deutschlands größte Insel im Frühjahr - das ist die Zeit für den Festspielfrühling Rügen. Seit 2012 gibt es das kleine Klassikfestival der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern. Doch wegen der Corona-Pandemie musste bereits im vergangenen Jahr der Festspielfrühling abgesagt werden und auch 2021 wird das Musikfestival nicht wie geplant stattfinden. Allerdings haben die Organisatoren bereits eine Alternative geplant.

Ursula Haselböck ist die Intendantin der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern © NDR Foto: Axel Seitz
Intendantin Ursula Haselböck hat Pandemie-bedingt den Festspielfrühling Rügen in den Herbst verlegt.

Statt im März dieses Jahres werden nun im Oktober 2021 die Musikerinnen und Musiker des Armida-Streichquartetts als künstlerische Leiter zum Festival nach Rügen einladen. "Fast alle Künstler haben Zeit gefunden, in diesem Zeitraum mit uns auf Rügen zu sein. Allen voran natürlich das Armida Quartett, das die künstlerische Leitung innehat", sagt Ursula Haselböck, die Intendantin der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern. Es sei ein schönes und sehr wichtiges Zeichen, dass sie diesen Festspielfrühling zu einem Festspielfrühlingherbst machen könnten. "Wir hoffen, dass uns möglichst viele Besucher auf die wunderschöne Insel Rügen folgen".

Festspielfrühling Rügen: Pianist Kit Armstrong spielt Eröffnungskonzert

Der Pianist Kit Armstrong und der ehemalige Intendant der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, Markus Fein © picture alliance / Frank Pfaff/dpa-Zentralbild/dpa Foto: Frank Pfaff
Bereits 2018 begeisterte der US-amerikanische Pianist Kit Armstrong bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern.

Neben dem Armida Quartett haben sich auch zahlreiche weitere Künstler bereit erklärt, nun eben im Oktober nach Rügen zu kommen: Kit Armstrong wird das Eröffnungskonzert spielen. Nils Landgren wird wieder dabei sein. Es sei nicht selbstverständlich in Zeiten wie diesen, dass all diese Künstler verpflichtet werden konnten. "Aber sie sind alle dabei. Das Programm wird mit kleinen Abänderungen im Herbst stattfinden können", freut sich Haselböck. Darüber hinaus werden dann unter anderen die Sängerinnen Etta Scollo sowie Lotte Betts-Dean, der Cellist Eckart Runge und der Schlagzeuger Johannes Fischer beim Festspielherbst dabei sein, der größtenteils identisch mit dem geplanten Festspielfrühling ist. Neu hinzu kommt eine musikalische Lesung mit der Schauspielerin Martina Gedeck und dem Pianisten Sebastian Knauer am 23. Oktober in Putbus.

Armida Quartett freut sich auf viele Konzerte

Weitere Informationen
Der Jazzposaunist Nils Landgren mit seinem Instrument in einem Hotelfoyer. © picture alliance/dpa Foto: Christophe Gateau

Jazzposaunist mit weitem Horizont: Nils Landgren

Er ist Kultur- und Jazzvermittler, Festivalmacher, Professor und spielt in der NDR Bigband. mehr

Insgesamt sind wieder mehr als 20 Konzerte geplant, der Großteil mit dem Armida Quartett. Bereits bei der Vorstellung des ursprünglichen Programms im vergangenen Juli betonte der Violinist Martin Funda: "Es ist natürlich eine Ehre und eine ganz tolle Aufgabe. Das ist auch das, was man sich als Ensemble wünscht zu sagen: Wir sind an einem Ort oder in einem besonderen Land unterwegs und haben die Möglichkeit das zu konzipieren, worauf wir Lust und Laune haben. Wir können Dinge neu auszuprobieren. Das ist etwas absolut Besonderes. Wir freuen uns, dass das so ein ganz kompaktes Festival ist."

Intendantin Haselböck hofft auf viele Zuschauer

Dass dieser Festspielfrühling ausnahmsweise zu einem Herbst wird, ist für Ursula Haselböck nicht selbstverständlich: "Die Corona-Pandemie dauert jetzt ein Jahr. Es drängt sich alles nach hinten. Es sind so viele Absagen. Natürlich versuchen alle, Konzerte zu verschieben. Der Herbst 2021 ist in den meisten Terminkalendern wahnsinnig voll und gedrängt. Wir hoffen natürlich, dass bis dahin Corona soweit der Garaus gemacht wurde und an alle ein Impfangebot ausgesprochen wurde, dass die Konzerte voll bestuhlt und in vollem Ausmaß stattfinden können."

Karten für den Festspielfrühling Rügen 2021

Das neue Programm wird am 19. Februar um 10 Uhr veröffentlicht. Bereits gekaufte Karten für den Festspielfrühling 2021 können ab dem 22. Februar umgebucht werden. Auch eine Erstattung ist möglich. Der reguläre Kartenvorverkauf beginnt am 25.2.

Und ein bisschen Glück, so die Intendantin, half auch bei der Verschiebung: "Ich glaube, dass wir ein sehr gutes Einverständnis mit den Künstlern haben und uns in den vergangenen Jahren eine vertrauensvolle Basis erarbeiten konnten." Das habe man in der gesamten "Pandemieplanung" gemerkt. Der einfachste Weg wäre gewesen abzusagen. "Aber, die Künstler merken, dass wir veranstalten wollen, dass wir auch den Künstlern die Gelegenheit geben aufzutreten." Dieses Vertrauen mache sich jetzt bezahlt. 

Für die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern waren die vergangenen zwölf Monate seit der Absage des Festspielfrühlings 2020 keine leichten, sogar der Festspielwinter fiel komplett aus. Auch das für den 16. März geplante Konzert mit dem Pianisten Rudolf Buchbinder wird verschoben. Der Österreicher soll nun mit einem Beethoven-Abend im Oktober in der Neubrandenburger Konzertkirche auftreten.

Weitere Informationen
Eckart Runge beim NDR Kultur Foyerkonzert in Grabow © Andreas Kluge/ NDR Foto: Andreas Kluge
55 Min

Eckart Runge spielt Musik von zwei Grenzgängern

Auf seinem neuen Album widmet sich der Cellist Eckart Runge zwei Komponisten, die für künstlerische Formen des Übergangs stehen: Nikolai Kapustin und Alfred Schnittke. 55 Min

Christian Kuhnt, der Intendant des SHMF © picture alliance/dpa | Markus Scholz

Kuhnt: "Die Liebesbeziehung mit dem SHMF hält an"

Christian Kuhnt bleibt Intendant des SHMF. Das Konzertprogramm für 2021 soll im Februar veröffentlicht werden. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Kulturjournal | 19.02.2021 | 09:00 Uhr

Mehr Kultur

Eine Frau isst Popcorn, lächtelt und schaut auf ihrem Laptop einen Film mit Kopfhörern © IMAGO / Panthermedia Foto: Antonio Guillem

"Streaming ist nicht Konkurrenz, sondern Ergänzung fürs Kino"

Dass Kino und Streaming einander ergänzen, zeigt Filmin aus Spanien. Der Dienst punktet mit Indie-Kino wie Fatih Akins "Aus dem Nichts". mehr