Stand: 15.06.2020 11:26 Uhr  - NDR Kultur

"30 Mal anders": Festspiele MV starten in den Sommer

Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern feiern in diesem Jahr 30-jähriges Bestehen. Zum Jubiläum ist das Eröffnungskonzert am Sonnabend erstmals in der Geschichte des Klassik-Festivals live im Internet übertragen worden. Wegen der Corona-Pandemie musste das ursprünglich geplante Programm mit der NDR Radiophilharmonie abgesagt werden, stattdessen spielten Musikerinnen und Musiker des Klangkörpers in der Neubrandenburger Konzertkirche ein Sextett von Johannes Brahms und ein Oktett von Felix Mendelssohn Bartholdy. Am Sonntag präsentierten die Festspiele mit Unterstützung des Norddeutschen Rundfunks den Beginn des Netzspielsommers im Online-Stream.

Wegen Corona: Festspiele MV anders als geplant

Nordmagazin -

Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern feiern in diesem Jahr ihren 30. Geburtstag. Doch aufgrund der Corona-Pandemie werden sie zum Netzspielsommer - das Motto: "30 Mal anders".

4,1 bei 10 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

NDR Radiophilharmonie: Kammer- statt Orchestermusik

Eigentlich wollten die NDR Radiophilharmonie in der Neubrandenburger Konzertkirche den diesjährigen Festspielsommer in der kompletten Formation mit fast hundert Musikern eröffnen. Doch in der aktuellen Situation war nur Kammerorchester möglich. "Bei Kammermusik ist man immer bemüht, möglichst eng zusammenzurücken, damit man möglichst einheitlich spielen und schnell auf den Kammermusik-Partner reagieren kann - das ist mit diesen Abständen schon eine Erschwernis", sagt Cellist Karsten Jaspert. Abstand voneinander halten mussten auch die Besucher. Vor der Corona-Pandemie war der Festspiel-Auftakt mit etwa 800 Zuschauern ausverkauft, am Sonnabend konnten aber nur 75 Menschen die NDR Radiophilharmoniker erleben.

Auf den Auftritt des NDR Orchesters folgte das Berliner Kammerjazzduo Deep Strings. Für die Cellisten Stephan Braun und Anne-Christin Schwarz ein Moment mit gewissem Nervenkitzel. "Das war schon wirklich besonders, weil wir nicht wussten, wie das mit so wenig Publikum funktioniert. Wird Stimmung aufkommen oder nicht?", sagt Anne-Christin Schwarz. "Das sind Fragen, die haben wir uns vorher nie bei einem Konzert gestellt".

Videos
04:06
Nordmagazin

Festspielsommer Mecklenburg-Vorpommern 2020 startet

Nordmagazin

Neue Wege in Corona-Zeiten: Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern bieten in diesem Jahr einen Festspielsommer unter dem Motto "30mal anders" an. Intendant Markus Fein im Interview. Video (04:06 min)

Festspiele MV: Klassik einen ganzen Sonntag lang

Am Eröffnungswochenende streamte der NDR die Auftritte live über verschiedene Kanäle. Der Netzspielsommer begann am Sonntagvormittag um 11 Uhr mit interaktiven Projekten des Kinder- und Familienprogramms "Mäck & Pomm". Über den Tag folgten dann ununterbrochen Konzerte, Filme und Gespräche, die sich um das diesjährige Festival drehen, aber auch auf 30 Jahre Festspiele zurückblickten. Der scheidende Intendant Markus Fein ist froh, dass der sogenannte Netzspielsommer neun Stunden live im Internet über den NDR ausgestrahlt wurde. "So sind auch viele Neuproduktionen eigens für diesen Netzspielsommer entstanden, Konzerte mit Daniel Müller-Schott zum Beispiel."

Für den Netzspielsommer kündigte Fein viele weitere Künstler an: "Rudolf Buchbinder wird man am Klavier erleben mit Beethoven sowie Alexej Gerassimez, der eigens für diesen Netzspielsommer ein Konzert zu Hause gegeben und aufgenommen hat. Man darf aber auch mitsingen mit Olena Tokar, die uns zeigt, wie man sich richtig einsingt. Matthias Schorn wird zu erleben sein, wir haben viele Grüße von unseren Preisträgern und wir haben mit dem Trompeter Simon Höfele ein Gespräch geführt und ihn gefragt, wie er die Corona-Zeit erlebt."

Archivbeiträge des NDR

Neben diesen vielen neuen Beiträgen steuerte der Norddeutsche Rundfunk auch Beiträge aus seinem Archiv bei. So war unter anderem der Film "Picknick mit Beethoven" zum 25-jährigen Bestehen der Festspiele noch einmal zu sehen und auch der Film "MV von oben".

Weitere Informationen
NDR Radiophilharmonie

Eröffnung der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern

13.06.2020 18:00 Uhr
NDR Radiophilharmonie

Die NDR Radiophilharmonie beim Eröffnungskonzert der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern - pandemiegerecht in kleiner Besetzung. mehr

Festspiele MV: "30 Mal anders" beginnt

Die 30 bei den Festspielen MV steht sowohl für 30 Konzerte als auch 30 Jahre Festival. An diesem Wochenende geht es los, mit einem Konzert der NDR Radiophilharmonie - in kleiner Besetzung. mehr

"30 Mal anders": Alternativplan für Festspiele MV

Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern haben Alternativen für 2020 präsentiert. Neben kleinen Konzerten mit Abstand unter dem Motto "30 Mal anders" ist ein Festspielwinter geplant. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | 15.06.2020 | 07:40 Uhr

Mehr Kultur

NDR Fernsehen