Festspiele MV 2021: Das ist das Programm

Stand: 20.11.2020 11:00 Uhr

Die Festspiele MV bieten vom 12. Juni bis zum 18. September 2021 an rund 70 Orten mehr als 140 Veranstaltungen. Der Bratschist Nils Mönkemeyer ist Preisträger in Residence.

von Axel Seitz

Die Inselmusik auf Rügen, das Fahrradkonzert in Schwerin, das Rostocker Ostseestadion als unerhörter Konzertort und ein Orchestermusikfestival in Ulrichshusen: Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern möchten den Sommer 2021 möglichst vielfältig und abwechslungsreich gestalten.

Ute Lemper, Nigel Kennedy und Christoph Eschenbach dabei

Zudem wurden wieder bekannte Künstler wie die Cellistin Sol Gabetta, die Sängerin Ute Lemper, der Geiger Nigel Kennedy und der Dirigent Christoph Eschenbach ebenso eingeladen, wie zahlreiche Nachwuchskünstlerinnen und Künstler, die auch über die Festspiele auf sich aufmerksam machen möchten.

Mehr als 140 Konzerte und andere Veranstaltungen in rund 70 Orten sind zwischen dem 12. Juni und dem 18. September geplant. Die neue Festspielintendantin Ursula Haselböck gab zur Programmpräsentation in Schwerin ein Versprechen: "Was auch immer das Jahr 2021 mit sich bringt - die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern werden Musik im Land erklingen lassen."

Erstmals wurde das gesamte Jahresprogramm vorgestellt, neben dem bereits im vergangenen Juli angekündigten Festspielfrühling auf Rügen mit den Musikern des Armida-Quartetts als künstlerischen Leitern, gab es auch schon den Ausblick auf den Festspielwinter mit den Adventskonzerten im Dezember 2021 und den Neujahrskonzerten im Januar 2022.

25 Auftritte für Preisträger in Residence Nils Mönkemeyer

Nils Mönkemeyer beim Festival 360 Grad Viola © NDR Foto: Christiane Irrgang
Bratschist Nils Mönkemeyer folgt als Preisträger in Residence auf Akkordeonist Martynas Levickis.

Mit rund 25 Auftritten unter anderem in Heiligendamm, Grabow und in der Dorfkirche Grünz (Gewinnerort der Reihe "Stars im Dorf") wird der Bratschist Nils Mönkemeyer den Festspielsommer als Preisträger in Residence prägen. Der 41-Jährige ist dem Festival seit Jahren eng verbunden, er erhielt bereits 2013 einen Sonderpreis der Festspiele und war 2017 Künstlerischer Leiter des Festspielfrühlings auf Rügen.

Dieses Mal wird Nils Mönkemeyer gleich zum Auftaktkonzert am 12. Juni gemeinsam mit der NDR Radiophilharmonie unter der Leitung von Andrew Manze in der Neubrandenburger Konzertkirche auftreten. In der Festivalreihe 360 Grad steht 2021 kein einzelnes Instrument im Mittelpunkt, sondern ein ganzes Orchester. Die NDR Radiophilharmonie wird am ersten Septemberwochenende in Ulrichshusen das Orchestermusikfestival auf Schloss Ulrichshusen gestalten.

In der Reihe "Weltstars in Redefin" soll Ende Juni der Pianist Seong-Jin Cho gemeinsam mit dem Deutschen Sinfonieorchester unter der Leitung von Kent Nagano auftreten, Ende Juli werden in der Reithalle zunächst Daniel Hope und das Zürcher Kammerorchester unter der Leitung von Christoph Eschenbach sowie am Tag darauf Nigel Kennedy und das Deutsche Kammerorchester erwartet.

Cellistin Gabetta und Posaunist Nils Landgren bei den Festspielen MV

Die Cellistin Sol Gabetta beim Konzert © NDR Foto: Andreas Kluge
Cellistin Sol Gabetta tritt 2021 mit dem Orchestre Philharmonique de Radio France auf.

Für Ende August ist zudem ein Konzert mit der Cellistin Sol Gabetta und dem Orchestre Philharmonique de Radio France vorgesehen. Darüber hinaus kommt Ute Lemper im Juni in den Schlosspark Fleesensee, Nils Landgren gestaltet das Sommerfest in Ulrichshusen Anfang Juli, die Academy of St Martin in the Fields reist für gleich drei Konzerte im Juli zu den Festspielen. Ulrich Tukur spielt mit seinen Rhythmus Boys in Stolpe an der Peene.

Festspielpreisträger Emmanuel Tjeknavorian wird dirigieren

Für eine Premiere sorgt der Festspielpreisträger Emmanuel Tjeknavorian: Der Violinist tauscht im Juli sein Instrument gegen den Dirigentenstab und feiert bei zwei Konzerten in Tessin und in Rostock sein Debüt als Dirigent mit der Deutschen Streicherphilharmonie bei den Festspielen.

In der Reihe "Unerhörte Orte" werden Ende Juni zunächst das Rostocker Ostseestadion und dann im Juli die Fabrikhalle des Stralsunder Metallverarbeitungsunternehmen "Ostseestaal" zu ungewöhnlichen Konzertorten. Beliebte Formate wie die Inselmusik auf Rügen, das Kleine Fest im Großen Schlosspark von Ludwigslust, das traditionelle Open Air Konzert im Park von Schloss Bothmer sowie das Detect Classic Festival in Neubrandenburg stehen erneut auf dem Programm der Festspiele. Diese werden auch 2021 vom Norddeutschen Rundfunk unterstützt.

Finale am 18. September mit Alan Gilbert und dem NDR EO

Zum Finale am 18. September werden die Musikerinnen und Musiker des NDR Elbphilharmonie Orchesters in der Wismarer St.-Georgen-Kirche auftreten. Für Alan Gilbert ist es dann eine Premiere, nämlich sein erster Auftritt als Chefdirigent dieses Orchesters bei einem der größten Klassikfestivals in Deutschland - den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern.

Geige und Noten © Fotolia Foto: felix

AUDIO: Festspiele Mecklenburg-Vorpommern stellen Programm vor (4 Min)

Nils Mönkemeyer spielt mit einem verschmitztem Lächeln © NDR Foto: Andreas Kluge

AUDIO: Nils Mönkemeyer und William Youn beim #netzspielsommer (115 Min)

Weitere Informationen
Eine Frau mittleren Alters mit dunkelblonden Haaren. - Ursula Haselböck, die Intendantin der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern © picture alliance/Danny Gohlke/dpa Foto: Danny Gohlke

"Ohne Kultur wird es still" - Reaktionen auf Corona-Maßnahmen in MV

Differenziert reagierten Kulturschaffende in MV auf die erneute Schließung der Kultureinrichtungen, darunter Festspielintendantin Ursula Haselböck. mehr

Ursula Haselböck ist neue Intendantin der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern © NDR Foto: Axel Seitz

Festpiele MV enden mit Beethoven-Konzert

Am Sonnabend gehen in Wismar die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern zuende. Bei den Beteiligten überwiegt die Freude, überhaupt wieder Konzerte mit Publikum spielen zu können. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 20.11.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Kultur

Annemarie Stoltenberg und Rainer Moritz sitzen auf den Stufen zur Alster © NDR/ Foto: Christian Spielmann

Buchtipps für den Winter vom Gemischten Doppel

Das Gemischte Doppel empfiehlt Neuerscheinungen für den Winter. Mit dabei: Neues von Olga Tokarczuk und Stephen Fry. mehr

Ruben (David Berton) und Falke (Wotan Wilke Möhring) im Verhörraum. © NDR/Christine Schröder

50 Jahre Tatort: Was passiert von der Idee bis zur Sendung?

Danny Marques Marcalo geht der Frage nach, warum in einer Folge der ARD-Krimireihe bis zu drei Jahre Arbeit stecken. mehr

Eine Frau sitzt vor zwei Bücherstapeln und liest ein Buch. © picture alliance/dpa-Zentralbild/dpa Foto: Jan Woitas

"Der Norden liest - Die NDR Büchertage" in Radio, TV und Online

Passend zur Lockdown-Zeit: In dieser Woche bietet der NDR in all seinen Programmen Literatur, Lieblingsbücher und Lesetipps.  mehr

Die Klezmer-Band Vagabund probt in einem leer stehenden Geschäft. © NDR Foto: Linda Ebener

Lübeck: Klezmer-Band Vagabund probt in Leerstand

Leerstand wird durch Corona immer mehr. Einige Städte haben sich deshalb etwas überlegt, um die freie Fläche zu nutzen. mehr