Stand: 21.03.2019 20:27 Uhr

Kieler Kunsthalle zeigt Picassos "Suite Vollard"

Bild vergrößern
Besucher haben bis zum 30. Juni die Möglichkeit, die "Suite Vollard" in Kiel zu sehen.

Die Kunsthalle zu Kiel zeigt von Sonnabend an Pablo Picassos "Suite Vollard" - eine 100 Blätter umfassende Grafikfolge. Sie sei ein Schlüsselwerk zum Verständnis von Picassos Œuvre, teilte das Museum mit.

Sie soll auf Anregung des Pariser Kunsthändlers und Verlegers Ambroise Vollard in den Jahren 1930 bis 1937 entstanden und später nach ihm benannt worden sein. Den Angaben zufolge sind heute weltweit nur noch sehr wenige vollständige Sätze der "Suite Vollard" erhalten. Einer davon wird nun bis zum 30. Juni in Kiel gezeigt.

Die Geliebte ist vielfaches Bildmotiv

Die "Suite Vollard" behandelt elementare Themen der künstlerischen Existenz Picassos. Dazu gehören das Verhältnis von Modell, Künstler und Werk, die Beziehung von Mann und Frau oder der Mythos des Minotaurus.

Als Picasso mit der Arbeit an der Grafikfolge begann, war er nach Angaben der Kunsthalle mit Olga Chochlowa verheiratet, aber außerdem bereits mit Marie-Thérèse Walter liiert, die für ihn Geliebte, Modell und Muse war. Die junge Frau ist vielfaches Bildmotiv in der "Suite Vollard".

Universum Picasso: Die Suite Vollard

Weitere Informationen
NDR Info

... Pablo Picasso?

NDR Info

Pablo Picasso war ein spanischer Maler und Bildhauer. Berühmt geworden ist er durch seinen Malstil - Landschaften, Menschen und Häuser wurden bei ihm kantig dargestellt - viele gerade Linien und maskenhafte Gesichter. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 21.03.2019 | 19:30 Uhr

Mehr Kultur

03:33
Schleswig-Holstein Magazin
03:07
Schleswig-Holstein Magazin