Stand: 25.04.2018 13:59 Uhr

Sabine Schormann wird documenta-Geschäftsführerin

Bild vergrößern
Sabine Schormann ist bislang Direktorin der Niedersächsischen Sparkassenstiftung und der VGH-Stiftung.

Die Direktorin der Niedersächsischen Sparkassenstiftung und der VGH-Stiftung, Sabine Schormann, wechselt als neue Geschäftsführerin zur documenta in Kassel. Die 55-Jährige soll ihren Posten bei der weltweit bedeutendsten Ausstellung für zeitgenössische Kunst im Herbst antreten, wie die Stiftung am Mittwoch in Hannover mitteilte. "Ich möchte gerne, dass die documenta wieder in ihrer gewohnten Pracht als internationale Plattform künstlerischen Austauschs erstrahlen kann", sagte Schormann der Deutschen Presse-Agentur. Die gemeinnützige documenta GmbH war zuletzt wegen eines Millionendefizits bei der Ausstellung im vergangenen Jahr in die Schlagzeilen geraten.

Ausstellungs-Erfahrung bei der Expo gesammelt

Als neue Geschäftsführerin werde Schormann den Titel Generaldirektorin tragen, kündigte der Kasseler Oberbürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzende der documenta, Christian Geselle (SPD), am Mittwoch an. Dies sei eine inhaltliche Aufwertung und ein Schritt hin zu neuen Strukturen. Insgesamt hatten sich nach seinen Angaben 54 Kandidaten um die Stelle beworben. Erfahrungen mit internationalen Ausstellungen hat Schormann unter anderem auf der Expo 2000 in Hannover gesammelt, wo sie die Ausstellungs- und Projektleitung "Planet of Visions / Das 21. Jahrhundert" im Themenpark hatte.

Nächste documenta im Jahr 2022

Die documenta wird alle fünf Jahre veranstaltet und gilt als die bedeutendste Schau zeitgenössischer Kunst. Schormann sagte in einer ersten Stellungnahme, dass sie einen festen Glauben an die Bedeutung und die Notwendigkeit der documenta habe. "Die documenta ist ein Ort der offenen Begegnung, der dringend gebraucht wird", sagte sie. Die nächste Ausstellung soll vom 18. Juni bis zum 25. September 2022 in der hessischen Stadt stattfinden.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 25.04.2018 | 14:30 Uhr

Mehr Kultur

26:29
NDR Kultur