Peine: Menschenkette befördert 900 Gemälde durch Innenstadt

Stand: 03.10.2021 13:06 Uhr

Mehr als 100 Menschen bildeten in Peine eine Menschenkette, um rund 900 Kunstwerke durch die Innenstadt zu befördern. Es entstand eine 200 Meter lange, bewegte Kunstausstellung unter freiem Himmel.

von Daniel Frevel

Mehr als neun Jahre malte Britta Ahrens in ihrem geräumigen Atelier direkt am Markt über den Dächern von Peine. Die 57-Jährige ist in der Stadt bekannt - für ihre Kunst und ihre Energie. Sie ist nicht nur Malerin, sie arbeitet zusätzlich noch als Goldschmiedin und seit der Corona-Pandemie auch als Vollzeitkraft im Gesundheitsamt. Nun muss sie ihr geliebtes Atelier abgeben. Mit Pinseln, Leinwänden und Gemälden zog Ahrens am Sonnabend in ihr privates Wohnzimmer, was sie zu ihrem neuen Atelier umfunktionieren will.

Kunst in Bewegung

Von dem bevorstehenden Umzug ihres Ateliers hatte Ahrens befreundeten Künstlern des Vereins "Kunst im Peiner Land e.V" bei einem Glas Rotwein erzählt. "Und da haben wir gesagt, wieso ziehst Du nicht mit einer Menschenkette um. Dann machen wir Kunst in Bewegung - im wahrsten Sinne des Wortes", sagte Vereins-Mitglied Fritz Lutz. "Als die Idee auch noch am Morgen danach Bestand hatte, haben wir uns entschlossen, das wirklich zu machen", so Ahrens.

Bilder werden durch die Innenstadt gereicht

Am Sonnabendvormittag standen dann mehr als 100 Menschen auf dem Marktplatz. Sie bildeten eine Kette, die von der Tür des Ateliers bis zu Ahrens' Wohnungstür reichte. Ein Bild nach dem anderen wanderte so von Hand zu Hand durch die Peiner Innenstadt. Viele Schaulustige konnten damit eine "wandernde Ausstellung" betrachten. Der Umzug erledigte sich so auch ganz nebenbei.

Weitere Informationen
Der Künstler mit Namen "Framespotting" macht ein Foto von einem Bild an einer Hauswand auf. © NDR Foto: Christoph Deuschle

"Framespotting" bringt die Kunst zu den Menschen

Der Künstler hängt seine gerahmten Fotos unter anderem in Winsen im öffentlichen Raum auf - zum Jagen und Mitnehmen. (03.10.2021) mehr

Die Skulptur "Wertgigant" des Künstlers HA Schult steht vor dem Neuen Rathaus in Hannover. © NDR Foto: Jasmin Janosch

Sechs Meter hoher Schrott-Riese gastiert in Hannover

Die knapp eine Tonne schwere Skulptur soll verdeutlichen, wie viel Elektroschrott in deutschen Haushalten anfällt. (28.09.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 02.10.2021 | 19:30 Uhr